Seiten:
Actions
  • #26 von Benny am 01 Nov 2022
  • O, coole Idee. Das werd ich mir mal ansehen, Danke.


    Allerdings gibt es für das Projekt eine erhebliche Änderung.

    In einem Interview mit dem Erschaffer der Station, Ron Thornton, gibt Ron selber die Maße raus. Die 5 Meilen die allgemein verbreitet werden, beziehen sich ausschließlich auf die rotierende Sektion. Außerdem gibt er den inneren Durchmesser der Habitat-Sektion mit 1 Meile an. Außen dann ca. 1,1 Meile = 1770m. Das bezogen auf die Länge einer vorliegenden sehr guten Zeichnung, ergibt eine neue Länge der Station von knapp über 1 Meilen.
    Daraus resultiert eine neue Gesamtlänge von 21.110m.

    Aufgrund dessen setze ich den Maßstab auf 1/10.000. Das ergibt dann eine Gesamtlänge des Modells von 2.111mm.

    Ich versuche das noch zu verifizieren, damit das dann absolut stimmig ist.
  • #27 von Benny am 03 Nov 2022
  • Gestern also hab ich die für mich passenden Pläne erhalten. Die wurden aus dem Buch Security Manual gescannt, zusammengefügt und auf eine Länge von 2111mm skaliert.

    Hier nochmal ein Bild zur Verdeutlichung der Ableitung der Länge. Wobei die 11 Meilen nicht korrekt sind, separat hochgerechnet ergeben sich knapp über 13 Meilen, was zu der Länge von 21.110m führt. Auch hab ich nicht 1 Meileile Durchmesser angenommen, dieser beträgt im Inneren 1Meile, als Außendurchmesser hab ich 1.1Meile festgelegt, berücksichtigt dabei sind Zwischendecks und Panzerung/Außenhülle.



    Hier nun ein Ausblick auf die Pläne, ist schon gewaltig.





    Dabei ist mir der doch sehr geringe Platz bei der vorderen Lagerung der Rotationssektion aufgefallen, da werde ich wohl speziell konstruieren müssen und ein normales Kugel, oder Nadel/Rollenlager verwenden müssen. Wobei bei den geringen Umfangsgeschwindigkeiten und Drehzahlen auch ein Gleitlager zum Einsatz kommen könnte. Mal abwarten.

    Aber, es geht nun endlich los.
  • #28 von joeydee am 03 Nov 2022
  • Wow, das wird beeindruckend :thumbup: Bin gespannt. 
  • #29 von Galactican am 03 Nov 2022
  • Was für Dimensionen! Mit ein paar kleinen Veränderungen könntest du die Station zum Goldschürfen verwenden. Das wäre dann die stylischte Trommel der Welt! :)
  • #30 von urban warrior am 04 Nov 2022
  • Dabei ist mir der doch sehr geringe Platz bei der vorderen Lagerung der Rotationssektion aufgefallen, da werde ich wohl speziell konstruieren müssen und ein normales Kugel, oder Nadel/Rollenlager verwenden müssen. Wobei bei den geringen Umfangsgeschwindigkeiten und Drehzahlen auch ein Gleitlager zum Einsatz kommen könnte. Mal abwarten.
    Wie sind denn die Abmessungen an der Stelle, wo das Lager hin müsste? Es gibt recht dünne Lager. Oder Du könntest einen Ring aus POM (opak weißer Kunststoff, recht abriebfest, wird durchaus gerne für Gleitlager verwendet).

    Ich hab hier übrigens das ein oder andere Kugellager in Industriequalität liegen.

    Das wäre z.B. ein Lager mit den Maßen 26mm/17mmx5mm.
  • #31 von Benny am 04 Nov 2022
  • Hey, dank dir. Hab Lager mit 20mmx32mmx7mm gefunden und bestellt. Hast du welche mit ID 20mm?

    ich habe ein ALU-Rohr mit 20x1,5mm bestellt als Drehachse, sowie einen Getriebemotor mit 6U/min, der mittels Spannung runtergeregelt werden kann. Die Verbindung Motor zu Rohr werde ich selber konstruieren und drucken.

    Die Breite, wo das Lager hinkommen wird, beträgt ca. 20mm, für den Durchmesser ist Platz genug.

    Daher denke ich, wäre es schlau eine Alu-Platten-Konstruktion zu erstellen, wo die Lager eingesetzt sind. Die wird dann mit Druck- und PS-Teilen verkleidet werden.
  • #32 von urban warrior am 04 Nov 2022
  • Hey, dank dir. Hab Lager mit 20mmx32mmx7mm gefunden und bestellt. Hast du welche mit ID 20mm?


    Hallo Benny, da müsste ich erstmal suchen. Von dem abgebildeten Lager hätte ich zufällig welche griffbereit gehabt. Ich hab da noch andere Lager. Aber da müsste ich erst wieder auf die Pirsch gehen. Ich bin ja am Umsortieren weil ich zum Jahresende meine alte Bude verlasse und zu meiner Freundin ziehe. An die 20mm Durchmesser hatte ich irgendwie nicht gedacht. Das hattest Du ja schon mal geschrieben.

    Ob Du da unbedingt was aus Alu bauen musst um das Lager aufzunehmen, oder nicht einfach eine solide Halterung mit einem FDM-Drucker erstellen könntest? Sollte im Prinzip genausogut gehen und macht Dir vielleicht weniger mechanische Arbeit. Zumal Du Lagersitz und Umfeld für Dich passgenau konstruieren kannst. Und darauf lässt sich bestimmt auch einfacher "vergreebeln" als auf Metall.

    Cheers
    Martin
  • #33 von joeydee am 04 Nov 2022
  • Was den Antrieb angeht, würde ich vom Bauchgefühl her möglichst wenig auf Gedrucktes setzen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass auch bei Leichtbauweise da schnell ein paar kg zusammenkommen die bewegt werden wollen. Auch wenn sich das dann durch die Lager sehr leicht bewegen lässt: es hat Masse, vor allem ja auf der Außenhülle, und damit Trägheit. Dabei wenig Platz im Lagerpunkt = Hebelwirkung = viel Kraftaufnahme beim Anfahren und Bremsen der Rotation, auch wenn's langsam dreht.
    D.h. Motorflansch, Welle etc. sollten viel Rotationskraft aufnehmen können. Und das Getriebe sollte es aushalten auch bei abruptem Stromausfall nicht zu brechen wenn die Masse nachdreht, am besten irgendwie ne Sicherheitskupplung rein.
    Ich weiß nicht, ich kann es in diesem Fall nicht wirklich abschätzen was da am Ende zusammenkommt. Aber ich habe bei unseren Großmotiven schon drehbare Figuren etc. gebaut und kenne die erwähnten Fallstricke.
  • #34 von Benny am 05 Nov 2022
  • Die rotierende Sektion wird insgesamt wohl im Bereich 2-3kg werden.

    Ich hab die Lager und das Rohr im Zulauf, drucke grade die ersten Teile. Will dann mal alles drucken, nur als Muster, um zu schauen wie das am Ende werden wird. Die Größe ist bemerkenswert, auch wenn es auf dem Plan zunächst nicht so ausschaut. Der Getriebemotor ist ebenfalls unterwegs, sobald alles da ist, konstruiere ich die Kupplung.

    Auch bau ich mir ein Haltegestell aus Holz, damit ich die Sektion freischwebend hab und die Rotation testen kann.
  • #35 von Benny am 07 Nov 2022
  • Denke, bei der bewegten Sektion werd ich auf jeden Fall unter 2kg bleiben. Die ersten Drucke sind fertig.

    Die Qualität ist nicht 100%, diese Drucke werden aber auf jeden Fall erneuert, sobald die finalen Teile modelliert sind. Das da ist quasi die Basis, noch ohne Schnörkel.

    Damit will ich Maße und Proportionen prüfen, um keinen Blödsinn weiter zu entwickeln. Dann erst gehe ich an die Detailarbeit.



    hier mit meiner Hand als Größenabgleich.




    ..und hier die bereits angelegten Konstruktionszeichnungen. Das ganze Gebilde ist knapp 1m lang.



    Mehr später, sobald alle Elemente gedruckt und auf der Achse angeordnet sind.
  • #36 von Benny am 11 Nov 2022
  • Morgen im Laufe des Tages wird es ein Update geben, es hat sich einiges getan.

    Dann können wir mal die Proportionen checken und die Rotation festlegen. 

    Was krass ist, jetzt wo einige Teile physisch da sind (gedruckt), wird mir erst die Größe des Projektes bewusst, aber ich bleibe dran.

    Das wird geil.
  • #37 von Benny am 14 Nov 2022
  • Guten Morgen zusammen, hier nun die Fortschritte vom Wochenende.

    Ich hab die noch fehlenden Sektionen konstruiert, dann flott gedruckt. Also mit schnellen Einstellungen, daher keine gute Qualität.

    Aber, das ist so iO, diese Drucke dienen zur Fehlersuche und Prüfung. Das ist ein guter weg, hab ich doch bereits zwei Maßkollisionen entdeckt und auch ein falsches Maß entdeckt.

    Ich lasse mal Bilder sprechen...




    Länge wie dargestellt, alles Rotations-Teil, ca. 1040mm.




    Ein schnelles Bild von der hinteren, starren Sektion. Der mittlere Teil druckt grade, der wird knapp über 380mm lang.



    Mit Hand zum Größenvergleich.



    Und hier ein Video, wo ich die Drehung dargestellt habe, aufgrund der Größe kann ich es schlecht hier einbinden. Glaube das geht auch gar nicht. daher der Link.

    Link zum Video

    Dies ist der Aufbau für den Motor. ich verwende einen Getriebemotor 12V mit 6 U/min. Den hab ich nur auf 5V laufen, zusätzlich mittels Drehzahleinstellung auf 30-40% eingeregelt. Die Drehung muss ich, sobald die Station bisschen kompletter ist, dann ermitteln.

    Muss sehen, wie ich das schlussendlich löse, hab aber schon eine Idee.

  • #38 von Benny am 15 Nov 2022
  • Die hintere Sektion ist fertig gedruckt, länge ca. 890mm.



    Macht zusammen mit der Rotationskörper (1040mm) schon 1930mm.

    Da fehlt aber auch noch bisschen was.. :-) 
  • #39 von propdoc am 15 Nov 2022
  • Das wird ein Brett!

    Aber gute Planung soweit!

    :respekt:
  • #40 von Ramirez am 16 Nov 2022

  • Geht ja flott voran.
    Bin gespannt wie es weitergeht. 8)
  • #41 von Benny am 17 Nov 2022
  • Derzeit bin ich damit beschäftigt, eine saubere Lösung für die Statik zu finden.

    Es gibt ja im Grunde nur 2 Punkte, wo Stützen Sinn machen. A und B. Da überlege ich grade, wie ich das am besten lösen kann. Denke, ich werde da ALU-Teile beauftragen, die dann mit PS verkleidet und detailliert werden.

    Zudem sind 2 Rollen HIPS Filament eingetroffen, das wird normalerweise nur als Support-Material benutzt. Da es aber Polystyrol ist, werde ich die Teile, die dann später greeblisiert werden damit drucken. Dann kann ich direkt auf die gedruckten Teile PS Sheets, Kit-Basching-zeugs etc. verkleben.

    Punkte A und B sind die statisch relevanten Punkte. Die etwas dunklere Linie gibt quasi die Hilfskonstruktion an. Ich werde eine Aluplatte für A entwerfen, die bis nach oben zum "Rückrat" geht. Da hab ich bei den aktuellen Druckteilen bereits ein 10mm ALU-Vierkantrohr mit eingebaut. Das wird Stabilität in Längsrichtung geben. Bilder dazu folgen morgen. Bei B wird es wahrscheinlich ein Druckteil werden, wo ein ALU-Rohr die komplette vertikale Strecke eingesetzt wird. Da ich das alles sowieso so auslege auf einer Base, alternativ an die Decke hochgezogen, darzustellen, muss ich mir da gute Gedanken machen und sorgfältig planen.

    Punkt C wird eine Unterstützung für das hintere Ende werden. Das ragt ca. 85cm raus, denke das ist nötig.

    dicke Pfeile = Stützen in der Base, steckbar
    dunkle, gelbe Linie = Statische Elemente, die Stabilität erzeugen. Miteinander verbunden
    blaue Pfeile = Kugellager 20x32x7
    roter Pfeil = Getriebemotor, 2U/min

    Bin noch nicht ganz sicher, wie ich die Stromversorgung gestalten werde, ob Akku und U-Boot-Schalter (wie im Sternzerstörer), oder per Netzteil.

    Nötig für: Rotation und Beleuchtung





    Sobald diese Auslegung hier geklärt ist, kann ich richtig durchstarten. Ich freu mich, das wird ein tolles Projekt.
  • #42 von Benny am 18 Nov 2022
  • Gestern bin ich mit der Halterung etwas weitergekommen. Aber, hier noch Bilder vom "Spine" und mal der Versuch einer Gesamtansicht der Station. Ist schon ein heftiger Brummer.








    Und ein Vorbeiflugvideo. Kann das leider nicht einbetten hier, der Link: Link zum Clip

    Geht das mit einbetten? 
  • #43 von Bernie am 18 Nov 2022
  • Was ein Trümmerteil. Da brauchst du aber einige Tische mehr als bei den letzten Spacedays
  • #44 von Callamon am 18 Nov 2022
  • Extremst cool! :respekt:
  • #45 von haui am 19 Nov 2022
  • was n klopper, wo lagert ihr das ganze Zeug
  • #46 von Ramirez am 19 Nov 2022

  • Cooler Vorbeiflug.8)
    Es gibt doch gar kein Filmmodell, oder?
    War wie alle Weltraumszenen Animation?

    Wurde Zeit,  dass das jemand korrigiert. :smiler6:


  • #47 von Benny am 22 Nov 2022
  • Ne, die Station gabs nur im Computer. Die haben sämtliche Animationen und CGIs mit einer Amiga-Farm generiert. Krasse Sache.

    Wer mehr Infos dazu möchte, hier gibts allerlei Interviews, unter anderem mit Ron Thornton. Ron war quasi der Erschaffer der Station.

    B5 Scrolls

    Interview mit Ron, speziell interessant die Seite 13, da gehts um die Größe der Station. Aufgrund dieses Interviews hab ich den Maßstab geändert und damit die Größe der Station.

    Interview, Seite 13

    Ich kämpfe weiterhin mit der Statik. Dazu bin ich grade dabei einige Teile neu zu drucken, das dauert einige Zeit. Der längste Druck mit Druckdauer ca. 2 Tage steht noch aus, ist aber eigentlich das wichtigste Teil. Vielleicht modifiziere ich das Teil auch nochmal, für dünnere Wandstärken und Aufnahmebohrungen für den neuen Motor.
    Da wir morgen bis Sonntag wegfahren, wird das erst nächste Woche werden. Aber, wenn das so hinhaut wie ich mir das vorstelle, wird das ein Meilenstein.
  • #48 von Benny am 22 Nov 2022
  • was n klopper, wo lagert ihr das ganze Zeug

    Ich lege das Modell so aus, dass ich es auf einer Base aufstellen kann, zB auf Ausstellungen etc., aber auch aufhängen kann. Ich hab zum Glück sehr hohe Decken, da ist Platz genug... stells dir vor, du kommst irgendwo rein, da hängt ne Bab5 unter der Decke, 2m lang und dreht sich und leuchtet. :-) 

    Ansonsten wäre das Unmöglich.
  • #49 von Ramirez am 22 Nov 2022
  • ... stells dir vor, du kommst irgendwo rein, da hängt ne Bab5 unter der Decke, 2m lang und dreht sich und leuchtet. :-)
    Stelle ich mir vor. :o ;D
  • #50 von Benny am 05 Dec 2022
  • Es druckt und druckt und wird in 3D gemalt.. .-) 

    Bald gibts ein Update.
Seiten:
Actions