Autor Thema:  Raumschiff  (Gelesen 27426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #75 am: 30. September 2022, 19:10:48 »
Ich habe heute den 2. Flugversuch gestartet.
Leider ist auch dieser Versuch gescheitert. :( title=Sad

Ich habe bei diesem Versuch beide 3s Lipos parallel angeschlossen. Es ist dabei nichts passiert. :D title=Very Happy Kein Blitzen und keine Funken.
Das ist auch leider das einzige, was positiv ist. :) title=Smile

Obwohl ich jetzt ca. 5mm Depron unter dem Modell geklebt habe, hat er sich wieder am Boden festgesaugt. Unterdruck. Warum????
Wieviel Abstand zum Boden benötige ich zwischen Modell und Boden??

Ich habe dann weiter Gas gegeben und bei ca. 60% war die Kraft der 6 Motoren so gross, das er sich vom Boden los gerissen hat.
Wie kann ich den Start des Modells etwas sanfter hinbekommen??
Dabei habe ich mich wieder etwas erschrocken und etwas Gas zurück genommen. Das Modell ist dann etwas hart auf dem Boden gelandet, Folge: Ein paar 5mm Depron Spanten sind gebrochen.
Werde das heute abend noch wieder reparieren.

Hat hier eine Lösung für mich??

Offline ufisch

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 231
    • ufisch's Homepage
Re: Raumschiff
« Antwort #76 am: 30. September 2022, 20:32:48 »
Ist jetzt großes stochern im Nebel, aber vielleicht "saugt" sich das Modell nicht am Boden fest, sondern die Propeller blasen zu viel Luft direkt in die "Untertasse", die dann wirkungslos verpufft. Erst wenn "genügend" Luft aus den unteren Löchern austritt (bei 60% Schub) hebt das Modell dann ab.

Ich würde das mit den "Foliendüsen" probieren. Die kann man ja auch erstmal nur als Zylinder zuschneiden und provisorisch mit Tesa befestigen.

Also so in der Art....

Fan aller 3 Star Wars-Filme!

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #77 am: 30. September 2022, 20:40:45 »
Das mit den Foliendüsen habe ich nicht vergessen. Zur Zeit baue ich nicht gross an dem Modell weiter, sondern will den erst mal am fliegen haben.

Wenn ich das Modell auf einen Startpylon stelle und dann aus einer Höhe von 70 cm starte, würde das etwas bringen?? Werde meinen Startpylon aus dem Regal holen, den ich für die erste RELIANT gebaut habe.

Eigentlich wollte ich erst mal Bodenstarts machen, dann fällt der nicht so tief, falls etwas schief geht. Das hat sich jetzt wohl erledigt.

Offline ufisch

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 231
    • ufisch's Homepage
Re: Raumschiff
« Antwort #78 am: 01. Oktober 2022, 19:30:18 »
Ich meine ja, das das Modell sich nicht am Boden festsaugt, sondern das der Schub nicht linear steigt sondern als Kurve (erst ganz flach, bis 60% Propellerdrehzahl und dann steil nach oben). Den Grund für diesen Kurvenverlauf vermute ich in den Verwirbelungen im Rumpf. Um diese (Verwirbelungen) zu beseitigen, würde ich die Propellerschächte mit "Foliendüsen" (Zeichenkarton geht bestimmt auch) auskleiden.

Der Vermutung "saugt sich fest" widerspricht ja auch der Umstand, das der nackte Kopter mit Ballast bei 40% Schub abgehoben hat. Irgendwo müssen die jetzt notwendigen zusätzlichen 20% Schub ja bleiben. Wie gesagt, ich vermute im Rumpf.
Fan aller 3 Star Wars-Filme!

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #79 am: 02. Oktober 2022, 19:35:55 »
Es ist geschafft. Er fliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiigt.:thumbup::thumbup:


Ich habe das Modell auf einen Eimer gestellt und dann sachte Gas gegeben.
Das war leider nicht so gut, weil er dabei hin und her geruscht ist auf dem Eimer. Also habe ich die Luft angehalten und beherzt Gas gegeben. Es ist abgehoben und stand dann in ca. 2 - 3m Höhe in der Luft. Bin schwer begeistert. Leider ist das Modell auf Nick noch sehr wackelig. Das lag bestimmt an meiner Aufregung.
Ich bin auf jeden Fall höher gekommen, als mit der RELIANT 1.

Jetzt kann ich beruhigt weiter bauen. Alles wird gut.:)
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2022, 20:10:39 von alf-1234 »

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Reliant
« Antwort #80 am: 09. Oktober 2022, 22:18:23 »
Update

Ich habe an diesem WE ein wenig weiter gebaut und habe jetzt die ersten 3 Seitenplatten 3mm Depron mit wasserverdünntem Weissleim angeklebt. Das sieht schon mal gut aus. So langsam wird es was und man erkennt, was es werden soll. :thumbup:

Als nächstes muss ich mich damit beschäftigen, die Steuerelektronik einschl. sauberer Verkabelung ein zu bauen für das Steuerdüsentriebwerk und den Kryptonkristallfusionsreaktor.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #81 am: 11. Oktober 2022, 18:39:35 »
Ich habe mich heute mal ein wenig um die Verkabelung der Steuerdüse gekümmert. Ich muss die Kabel sauber an die Seite verlegen, damit diese nicht in dem Drehkreis der Props kommen. Die Props machen sonst kurzen Prozess mit den Kabeln. :)

Kann ich Videos auch hier im Forum hochladen? YT ist nicht so mein Ding.
Dann könnte ich euch das mal in Funktion zeigen.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #82 am: 12. Oktober 2022, 22:39:49 »
Beim Rumpf läuft der Bau sauber weiter. Es gibt keine Probleme

Ich habe mir heute mal die Warpröhren von der Reliant 1 aus dem Regal geholt. Soweit so gut.
Leider habe ich festgestellt, das die Röhren nicht für die neue RELIANT passen. Die sind schlichtweg zu klein und zu kurz. :-[ Die passen vom Masstab her nicht mehr.

Die neuen Röhren müssen ca. 100 cm lang sein. Ich weiss, das ist jetzt meckern auf hohem Niveau, aber ein Sci-Fik. Fan erkennt sofort wenn die Proportionen und Grössen nicht passen.
Ich werde am WE wohl eine neue CAD Planung für die neuen Röhren machen müssen.
Danach kommt CNC.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #83 am: 15. Oktober 2022, 13:07:52 »
Update

WE und Bauzeit.

Daher habe ich heute am Heckteil der Reliant 2 grosse Löcher für das Triebwerk geschnitten. Da kommen die Auspuffrohre hin. So ein Fusionsrektor erzeugt schliesslich ordentlich Druck und der muss hinten ausgestossen werden. :)
Auch das Oberteil vom Reaktor ist schon eingebaut. Die Spitze schaut oben heraus, der Rest sitzt darunter im Schiff. :thumbup:

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #84 am: 15. November 2022, 19:11:33 »
Update

Ich habe eine Mail bekommen, das mein Holz für die Warpröhren der Reliant fertig gefräst ist und auf dem Weg zu mir ist. Super. Soll morgen hier ankommen.
Dann kann ich meine beiden Röhren fertig bauen. :thumbup:

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #85 am: 16. November 2022, 18:32:38 »
Ich habe heute mein CNC gefrästes Holz bekommen.:)
Mal schauen, wann ich hier zum weiter bauen komme.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Warpröhren
« Antwort #86 am: 23. November 2022, 19:42:36 »
Das Holz ist gekommen, entgratet und geschliefen.:thumbup:

Ich habe jetzt mal die beiden Warpröhren im Rohbau fertig geklebt. Gewicht ca. 24gr pro Röhre. Länge 1,0m.
Jetzt sieht man erst mal die richtigen Dimensionen von den Röhren. Noch ein wenig Depron dran und Bügelfolie weiss drauf, dann wäre das fertig.
Ob ich in den Röhren noch blaue LED Beleuchtung einbaue muss ich mal schauen. Das hängt vom Gewicht ab.

Eigentlich müsste ich da Licht einbauen.



Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #87 am: 22. Mai 2023, 21:35:15 »
Update


Ich habe hier jetzt wochenlang nichts mehr gemacht wegen anderer Baustellen.
Daher bin ich heute in CAD angefangen den Halter für die Warpgondeln zu konstruieren. Der Halter wird auch ca. 100 cm lang. Wird morgen in Depron ausgeschnitten. Muss sehen, das es mit der RELIANT weiter geht.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #88 am: 23. Mai 2023, 17:51:04 »
Ich war gestern und heute wieder ein wenig fleissig und habe aus Depron die Warpröhrenhalter ausgeschnitten. Das sieht schon mal gut aus. Ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen in der Röhre blaue LEDS einzubauen. Die dazugehörige Elektronik wird im Rumpf eingebaut.
Die Röhre selber wird später noch mit weisser Oracover Bügelfolie gebügelt.

Hier mal 2 Bilder von meinem AMT Modell mit Beleuchtung.
So sah das auch aus im Film" Der Zorn des Khans".

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #89 am: 24. Mai 2023, 21:27:59 »
Ich habe heute ein wenig weiter gebaut und auch mal den Startpylon aus dem Keller geholt. Raumschiff drauf gestellt und mal die Warpröhren mit der Hand dran gehalten.
Leute, was soll ich sagen. Das Modell nimmt Dimensionen an, totaler Wahnsinn. Ich bin auf jeden Fall happy :thumbup: und freue mich auf den Weiterbau. Leider wiegen die Röhren mittlerweile 80 gr pro Röhre und noch nicht fertig.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #90 am: 27. Mai 2023, 23:10:01 »
Ich hatte heute ein wenig Zeit trotz Samstag vor Pfingsten. Also habe ich die wenige Zeit, die ich für mein Hobby habe genutzt, um die blaue LED Beleuchtung für die Warpgondeln zu löten.

 Funktionstest der Beleuchtung, sehr gut.👍 title=Daumen hoch    :thumbsup:

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Raumschiff
« Antwort #91 am: 07. Juni 2023, 17:40:58 »
Ich habe mal wieder eine Frage:

Ich habe jetzt meine Warpgondeln schon ziemlich weit fertig. LED Beleuchtung ist eingeklebt.
Soll ich die Warpgondeln bügeln und damit dicht machen, oder soll ich die offen lassen?? ???

Hintergrund ist der, das die Warpgondeln, wenn ich die bügle noch windempfindlicher werden, als wenn ich das offen lasse. Dann kann der Wind durch die Gondel gehen und lenkt das Modell evtl. nicht aus der Richtung, wenn ich fliege.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #92 am: 08. Juni 2023, 13:24:13 »
Scheinbar ist hier nichts mehr los.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #93 am: 30. Juli 2023, 21:29:27 »
Bei meiner Reliant werden zur Zeit neue Warpgondeln geplant in CAD.

Ein Weiterbau ist zur Zeit nicht möglich, das ich massive SP Probleme habe.

Offline gyro gearloose

  • Freshman
  • Beiträge: 24
Re: Raumschiff
« Antwort #94 am: 31. Juli 2023, 17:29:25 »
to be ehrlich: ich kann mir schwer vorstellen, dass egal wie ausgeführte warpgondeln dich aus der schwerpunktbredouille herausbringen können. wenn der bauschwerpunkt 10cm hinter dem koptermittelpunkt liegt, müssen die hinteren beiden antriebe bereits den löwenanteil des gewichts tragen. ballast im bug bewirkt nur, das alle anderen antriebe ebensoviel tragen müssten. 
ein lösungsansatz könnte darin liegen, die hinteren antriebe nach hinten oben auf die warpgondeln zu verlagern und damit den geometrischen mittelpunkt der antriebe nach hinten zum bauschwerpunkt hin zu verlagern. ob das allerdings die elektronische lagestabilisierung mitmacht ist fraglich. man könnte mit einem quick-and-dirty-konstrukt das mal vorab antesten und einen gefesselten schwebeflugversuch machen...

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #95 am: 03. August 2023, 17:48:45 »
Hinten 2 kleine Motoren einbauen, geht garnicht.

Die Warpgondeln sind eine sehr leichte Balsa Depronkonstruktion. Wenn ich da hinten 2 Motoren einbauen würde, würden die glatt durch das Drehmoment der Motoren die Gondeln abreissen.
Dann müsste ich viel stabiler bauen und das bedeutet Mehrgewicht.
Ich überlege schon, ob ich die Warpgondeln statt nach hinten, teilweise nach vorne baue. Dann hätte ich evtl. die SP Problematik gelöst.
Das Modell wäre dann nicht mehr ganz vorbildlich, aber ich könnte fliegen.

Es ist Sci-Fik., da muss man auch mal anders denken und planen können, um zum Erfolg zu kommen.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #96 am: 05. September 2023, 19:59:25 »
Ein kleines Update

Ich habe hier jetzt eine neue Torpedowaffenkammer gebaut und fertig gebügelt. Die Spannweite hat sich jetzt um 12 cm verlängert, wegen der grösseren Reliant. :thumbup:

Leider durfte ich die Waffenkammer noch nicht bestücken, da mir dafür noch die Genehmiguung der Sternenflotte fehlt. Kommt noch.

Ebenfalls sind die neuen seitlichen Träger für die Waffenkammer fertig gebügelt. Das alles hat mal eben wieder viel Zeit gekostet, aber jetzt ist alles gut. :D title=Breites Grinsen    :D
Auch habe ich jetzt 2 neue Warpgondeln gebaut.

Weiter muss noch eine Ebene 7 und Ebene 10 Diagnose durch geführt werden.
Testflüge ohne die Warpgondeln und ohne die Waffenkammer sind erfolgreich verlaufen.

Alles wird gut. Das zur Info.

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #97 am: 10. September 2023, 12:41:52 »
Update

Die beiden seitlichen Träger für die Waffenkammer sind jetzt auch fest verklebt. Ebenfalls ist der Fusionsreaktor angeschlossen. Verkleidung dafür ist auch schon fertig aber noch nicht angebaut.
Auf den beiden hinteren blauen Toren steht jetzt auch schon die 1 und 2.
Das Fluggewicht mit Akku, aber ohne Waffenkammer und Warpgondeln ist jetzt bei 1460 gr.

Als nächstes stehen jetzt hier wieder umfangreiche Testflüge an. Die letzten Testflüge sind schon ca. 3 Monate her. Seitdem hat sich am Modell doch einiges geändert und auch das Fluggewicht ist etwas mehr geworden.

Offline ufisch

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 231
    • ufisch's Homepage
Re: Raumschiff
« Antwort #98 am: 10. September 2023, 21:50:21 »
Na, wird doch langsam. :thumbup:
Fan aller 3 Star Wars-Filme!

Offline alf-1234

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 355
Re: Raumschiff
« Antwort #99 am: 09. Februar 2024, 17:56:46 »
Nur zur Info.

Dieses Projekt ruht zur Zeit, da ich intensiv dabei bin, die Mondplatte aus Mondbasis Alpha 1 zu bauen. Genau geht es um die Nuclear Station auf dem Mond.
Sobald ich etwas Luft habe, geht es weiter. Es dauert aber noch etwas.