Science Fiction Modellbau Forum

Cantina => SpaceDays-Talk => Thema gestartet von: spacedays-pia am 09. April 2020, 11:10:43

Titel: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 09. April 2020, 11:10:43


Liebe SpaceDays-Freundinnen und Freunde,

es liegen bereits einige turbulente Wochen hinter uns und mit Sicherheit stehen uns auch noch einige bevor.

Der COVID-19-Virus hat uns alle im Griff, ohne dass wir sehr viel dagegen tun können, außer nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben und so wenig wie möglich in physischen Kontakt mit anderen Mitmenschen zutreten.

Ich persönlich sitze auch bereits seit 4 Wochen im Home-Office und gehe nur noch zum Einkaufen raus. Gerade bei dem nun schönen Frühlingswetter ist das selbst für mich als Sofa-Kartoffel eine erhebliche Einschränkung. Keine Treffen, keine besonderen Freizeitaktivitäten und immer ein ungutes Gefühl im Hinterkopf. 
Alle Veranstaltungen sind in den letzten Wochen abgesagt, die meisten in die 2. Jahreshälfte oder gleich auf 2021 verschoben worden.

Die Darmstadt SpaceDays liegen mit dem geplanten Termin am 03. & 04. Oktober 2020 in der 2. Jahreshälfte. Und an diesem Termin halten wir als SpaceDays-Orga immer noch fest…Stand heute!

Auch ich vermag nur bis zu einem gewissen Grad in meine Kristallkugel zu schauen, was bis Oktober sein wird, aber ich möchte Euch ein wenig mit auf den Weg nehmen, welchen das ehrenamtliche Veranstaltungsteam geht:

Unser Veranstaltungsort, das „darmstadtium“ ist eine 100% Tochter der Stadt Darmstadt und somit ein städtisches Unternehmen.
Zunächst hat die Stadt Darmstadt alle Veranstaltungen bis 30.04.2020 komplett abgesagt. Was dann folgt, können wir, die Stadt und auch die Verantwortlichen im darmstadtium nur mutmaßen.
Wir stehen im engen Kontakt mit dem Event-Management und werden entsprechend den behördlichen Regularien und Anordnungen reagieren.

Mich haben bereits Anfragen erreicht, warum wir nicht jetzt schon absagen oder verlegen. Auch habe ich das schon mit Mitgliedern des Orga-Teams diskutiert und folge einigen teilweise sehr hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien, wenn es darum geht, Conventions zu verlegen, Tickets mit Gutscheinen zu ersetzen, etc. pp.

Zunächst wir, die SpaceDays-Orga, befinden uns in der glücklichen Lage, dass wir nicht veranstalten müssen, um zu überleben oder unsere berufliche Existenz aufrecht zu erhalten. Diese Veranstaltung ist Hobby. ABER…auch wir sind an Verträge gebunden. Wir haben den Mietvertrag mit dem Veranstaltungsort unterschrieben und wie bereits offen kommuniziert, arbeiten wir diesmal mit fünfstelligen Beträgen.
Möchten wir jetzt die Veranstaltung „spontan“ aus Vorsorge verlegen oder stornieren, können wir das sicher tun, aber mit erheblichen finanziellen Einbußen. Und dies wäre dann das Ende der SpaceDays. Wir verfügen nicht über so hohe Reserven, um diese Kosten aufzufangen und dann nochmal zu starten.

Daher bleibt uns, wie so vielen anderen Veranstaltern, keine andere Wahl, als schlicht abzuwarten, wo die Reise hingeht.
Sollte…wirklich sollte…eventuell…vielleicht…unter Umständen…die Situation im Oktober immer noch so angespannt sein, wie aktuell, unterliegen wir höherer Gewalt.
Dann wird es städtische und behördliche Anordnungen geben, wie mit Veranstaltungen, wie den SpaceDays umzugehen ist und dann können wir erst wieder reagieren.

Seid versichert, dass wir alles tun, um die SpaceDays 2020 möglich zu machen. Auch wenn wir nicht jede Woche ein Statement zur Lage der Nation abgeben, arbeiten wir im Hintergrund sehr hart daran, alles wie geplant durchzuführen! Und wenn wir etwas Neues erfahren, erfahrt Ihr es auch!

Das SpaceDays Orga-Team wünscht euch allen, trotz der angespannten Lage, ein paar schöne Ostertage und bleibt gesund!


Pia Fauerbach
1. Vorstand SpaceDays e.V.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 09. April 2020, 11:37:42
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Wabie am 09. April 2020, 14:39:44
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: DarkStar am 09. April 2020, 17:36:38
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: ufisch am 09. April 2020, 18:32:27
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 09. April 2020, 21:30:39
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: dasRoy am 13. April 2020, 03:08:50
Vielen Dank für die ausführlichen Infos Pia . Wäre schade wenn es nicht zu diesem Event kommen würde. Auch wenn ich nur als Besucher komme, drücke ich die  :thumbup: :thumbup: :thumbup: ,das es funzt  ;).
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: urban warrior am 13. April 2020, 20:53:46
Yupp, jetzt war das im Vorfeld schon ein Bisschen Zitterpartie und hat dann doch geklappt, hoffentlich macht dieser blöde Virus uns nicht doch noch Strich durch die Rechnung ...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: haui am 15. April 2020, 21:10:44
ich drück euch die Daumen
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 16. April 2020, 19:52:01
Die neuen Regeln sagen ja, daß Großveranstaltungen bis Ende August vorläufig verboten sind - darmstadtium kein Betrieb bis zum 31. Mai, mal sehen, was da noch so kommt. Im Veranstaltungskalender standen die Spacedays ja noch nicht drin...
Daumen drücken, Hotel ist bezahlt, wäre dann auch futsch...

@Orga:(https://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie_gr_179.gif)
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Chaos am 16. April 2020, 20:02:38
Ich drücke auch die Daumen, wäre schade drum
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 22. April 2020, 12:14:31
Obwohl für September geplant: Connichi 2020 ist abgesagt...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 22. April 2020, 16:18:40
Der war für Anfang September geplant und hat eine ganz andere Ausrichtung. Zitat von der Website: "All unsere Programmpunkte sind deshalb grundsätzlich darauf ausgerichtet, Menschen zusammenzubringen."

Wie Pia oben schon schrieb: Da eine Absage durch die Orga mit hohen Kosten verbunden wäre kann hier nur abgewartet werden, ob von der anderen Vertragsseite abgesagt wird.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 22. April 2020, 21:27:07
War nur 'ne Info...

Die Anzahl der akut Infizierten ist ja zum Glück rückläufig. Aussitzen, mehr geht halt nicht...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 22. April 2020, 21:58:21
 :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: phoxim am 17. Juni 2020, 19:45:59
Oje... was heisst das für unsere Spacedays  ???

Zitat
Verbot von Großverantsaltungen bis Ende Oktober

Dagegen soll das bis Ende August geltende Verbot für Großveranstaltungen bis mindestens Ende Oktober grundsätzlich verlängert werden. Jedoch sieht die Einigung auch Möglichkeiten für Ausnahmen zu. Das Verbot gelte für solche Veranstaltungen, „bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich ist“.

Der Schaustellerverband des Landes Bremens beispielsweise hofft, dass für den Freimarkt eine Ausnahme gemacht wird, sodass er von diesen Regelungen nicht betroffen ist.

https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt_artikel,-grossveranstaltungen-bis-ende-oktober-verboten-_arid,1918850.html

wolfgang
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 17. Juni 2020, 20:54:49
Zitat
Und wenn wir etwas Neues erfahren, erfahrt Ihr es auch!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: joeydee am 19. Juni 2020, 08:04:21
Mund-Nasen-Schutz ist dann aber nur nach Kanon zugelassen!  ;D
Zitat von: https://starwars.fandom.com/wiki/Roamer-6_breath_mask
(https://vignette.wikia.nocookie.net/starwars/images/b/b5/HanRoamer6-TESB.png/revision/latest/scale-to-width-down/225?cb=20130324025209)
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 19. Juni 2020, 15:27:13
Da haben die gepanzerten Imps einen klaren Vorteil...

Orga: Wenn's soweit ist bitte eine klare Ansage in Richtung Verpflegung - z.B. Flatrate Kaffee/Tee und Party-Tüten süßes und saures Gummikram (beim letzten mal habe ich ca. 18 Tüten Trolli unter die Leute gebracht... :smiler6:), müßte halt Yoda zu Hause bleiben...

Heiko

Edit: Habe gerade nachgesehen - SciFi Treffen Speyer das Wochenende vor uns ist nicht abgesagt (Stand heute)
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 28. Juni 2020, 16:43:01
Liebe Forenmember,

die letzten Monate waren turbulent, um es höflich auszudrücken. Wir gehen davon aus, dass jeder in irgendeiner Form von den Auswirkungen der Pandemie betroffen war und vielleicht noch ist.

Auch wir, die SpaceDays Orga und der Vorstand des SpaceDays e.V., wussten lange nicht, wie und wo es mit den SpaceDays weitergeht.

Der Verlauf der Pandemie war nicht voraussehbar, die Handhabe der Regierung genauso wenig. Entsprechend konnten wir mit Gesprächen am Veranstaltungsort erst in den letzten 14 Tagen beginnen. Leider haben sich diese aus unserer Sicht als gemeinnütziger Verein nicht so gut entwickelt, wie wir es uns gewünscht hätten.

Natürlich haben wir auch über eine Absage oder auch eine Verlegung nach 2021 nachgedacht. Jedoch sind beide Optionen mit zusätzlichen Kosten verbunden, die es uns unmöglich machen, die SpaceDays nochmals zu veranstalten. In einer kurzfristigen Krisensitzung vergangene Woche haben wir uns intern nun darauf verständigt:

Die SpaceDays 2020 finden wie geplant, am 03. und 04. Oktober statt! – Stand: 28.06.2020 (!)

Jedoch müssen wir auch dem immer noch herrschenden Pandemie-Zustand in der Planung und dem Ablauf der Veranstaltung berücksichtigen. D.h. es werden andere SpaceDays als in den vergangenen Jahren.

Zunächst liegt es an uns, die aktuelle Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie der hessischen Landesregierung umzusetzen.  Sollte sich diese bis zu Beginn der Veranstaltung ändern, informieren wir umgehend!

Das Hygiene-Konzept
Das Konzept ist auf unserer Webseite einsehbar.

RAHMENPROGRAMM
Unser begleitendes Rahmenprogramm haben wir vorerst ausgesetzt. Solange die 10m²-Regelung gilt, ist es für uns finanziell nicht durchführbar, einen entsprechend großen Saal anzumieten. Sollte (!) diese Regelung bis zu den SpaceDays gelockert werden, setzen wir alle Hebel in Bewegung, um Euch ein adäquates Rahmenprogramm zu präsentieren.

TICKETS für BESUCHER
Die Verordnung sieht eine Regelung des Besucherstroms vor.
Daher Jahr kommen wir um einen Online-Kartenverkauf nicht herum.
Zum einen möchten und müssen wir Warteschlangen während der Veranstaltung vermeiden und zum anderen möchten wir niemanden enttäuschen, der eine sehr lange Wartezeit in Kauf nimmt und dann keine Möglichkeit erhält die Ausstellung zu besichtigen.

Bei den SpaceDays 2020 wird es Tickets mit Zeitfenstern von je 90 Minuten geben. In diesen 90 Minuten ist der Zugang für max. 250 Besucher gestattet. Unser Ticket-Shop ist ab sofort geöffnet:

https://tickettune.com/spacedays2020/veranstaltungen/

Hinweis: Sollten die SpaceDays 2020 wider Erwarten nicht stattfinden, u.a. wegen eines lokalen Lockdowns, werden alle Ticketgelder sofort zurückerstattet!

Eine Tageskasse wird ebenfalls vorhanden sein, doch wie bereits erwähnt, ist dann unter Umständen mit langen Wartezeiten zu rechnen.

Weiterhin muss während des Besuches der Darmstadt SpaceDays ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Dies kann u.a. die sogenannte Alltagsmaske sein, ein Kunststoff-Spuck-Schutz oder auch ein Tuch / Schal. Dies gilt für alle Personen ab 7 Jahren. 

Hinweis: Personen, welche ein Attest vorweisen, die sie von einem Tragen des Mund-Nase-Schutzes entbindet, bitten wir bereits im Vorfeld, vom Besuch der Veranstaltung abzusehen.

Die Regelung betreffend des Mund-Nase-Schutzes betrifft auch unsere Aussteller, Helfer und natürlich das Orga-Team.

Bei Unwohlsein, typischen Symptomen oder Krankheit appellieren wir dringend, den Besuch der Darmstadt SpaceDays nicht anzutreten!

DIE AUSSTELLUNG
Die Ausstellung wird auf einem Rundweg betreten. Dieser führt an allen Ausstellern und ihren Exponaten, als auch bei unseren Händlern vorbei. Während des Besuchs der Ausstellung ist immer auf einen ausreichenden Abstand von 1,5m zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände zu achten. Wir bemühen uns um die Möglichkeit, Plauderflächen einzurichten, sodass auch das Fachsimpeln nicht auf der Strecke bleibt. Oder auch, damit das Einkaufserlebnis ungetrübt durchgeführt werden kann.
Der Wegweiser zum Rundweg wird von uns etwa 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn auf der Webseite veröffentlicht und auch in unserem Programmheft zu finden sein.

VERPFLEGUNG
Der lokale Anbieter GAULs Catering wird uns bei den SpaceDays 2020 mit Getränken und Snacks mit Abverkaufsstationen im Foyer und im Restaurant Callas über die gesamte Dauer der Veranstaltung unterstützen.

AUSSTELLER - INFORMATION
•   Pro gebuchten Tisch in der Modellbauausstellung ist ein Wochenendticket inklusive.
Aufgrund der bereits oben erwähnten Verordnung müssen zwingend (!) für jedes genutzte Ticket die persönlichen Daten des Tickethalters vorliegen. Erfolgt diese Angabe nicht, wird kein Zutritt zur Veranstaltung gewährt. Jeder Aussteller erhält nochmals eine persönliche Email von uns, in welche wir die Ticketanzahl mitteilen, als auch entsprechende Daten abfragen.
•   Wir bitten alle unsere Aussteller, welche Tische bestellt und noch nicht bezahlt haben, dies zeitnah nachzuholen.
•   Es wird wieder eine SPACEDAYS-FLATRATE-KAFFEETASSE geben. Der Preis liegt dieses Jahr bei 17 Euro und beinhaltet Tee / Kaffee – Für das gesamte Wochenende. Diese kann auch vorbestellt werden. Hier bitte eine Email an orga@spacedays.de mit der gewünschten Anzahl senden. Die Tasse kann dann direkt am SpaceDays CheckIn abgeholt & bezahlt werden.
•   Der Aufbau ist am Samstag, den 03.10.2020 – ab 07.30 Uhr für alle Aussteller möglich. Der Abbau ist am 04.10.2020 ab 18.00 Uhr möglich.
Der Checkin-Schalter für Aussteller befindet sich im Eingangsbereich des darmstadtiums. Bitte holt hier zunächst Eure Unterlagen ab und beginnt dann mit dem Entladen und Aufbau.
•   Strom wird in allen Flächen verfügbar sein. Bitte denkt daran, Euch eigenständig mit Kabeltrommeln und Verlängerungskabeln zu versorgen.
•   Parkmöglichkeiten sind mit dem darmstadtium eignen Parkhaus direkt vor Ort möglich. Das Parkhaus verfügt über Aufzüge, die direkt zur Ausstellerebene führen.

ÄNDERUNGEN
Wir sind vor auch sehr kurzfristigen Änderungen zur Durchführung der Darmstadt SpaceDays nicht geschützt. Daher bitten wir inständig, besonders kurz vor Beginn der Veranstaltung unsere Webseite und/oder unsere Facebookseite zu besuchen.
Unsere Ausstellungsteilnehmer (Modellbauer & Händler), als auch bestätigte Ticketinhaber werden bei eklatanten Änderungen, z.B. Verschärfung oder Lockerung der aktuellen Regelungen oder auch bei einer Absage der Veranstaltung umgehend per Email von uns informiert.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Auf Facebook steht der Messenger zur Kontaktaufnahme zur Verfügung, weiterhin kann man uns über die altbekannte Emailadresse orga@spacedays.de anschreiben.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: urban warrior am 28. Juni 2020, 20:34:43
N'Abend,

hab das heute auch in Euren Mails gelesen. Da bin ich ja mal gespannt.

Ich hätte nur eine Frage als Space Days Mitglied, welches nur als Besucher kommt. Mund-Nase-Schutz, persönliche Info und die anderen Dinge sind klar. Aber wie verhält es sich für besuchende Mitglieder mit dem Eintritt? Da ich erst am Samstag aus dem Urlaub zurückkomme, werde ich nur am Sonntag auf der Ausstellung auftauchen wollen. Gilt auch da ein Zeitfenster? Ich hätte grundsätzlich bei Bedarf meine Unterstützung angeboten, könnte es aber auch so einrichten, dass ich am Sonntag zum letzten Zeitfenster komme und bei Bedarf beim Abbau mithelfen könnte.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 28. Juni 2020, 22:15:23
Hallo,

kleine Rückfrage:

Heißt 90 min, dass man dann nach 90 min die Ausstellung wieder verlasssen muss, also die Aufenthaltsdauer begrenzt ist? (So lese ich das zumindest)
Oder dürfen immer nur 250 pro 90 min rein und dann bleiben, so lange sie wollen?

Viele Grüße

The Doctor
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 28. Juni 2020, 22:27:27
Die Aufenthaltsdauer ist auf das Zeitfenster begrenzt.

Und Ja das Zeitfenster gilt auch für Vereinsmitglieder
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 28. Juni 2020, 22:36:59
Danke für die schnelle Auskunft!

The Doctor
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Bernie am 28. Juni 2020, 23:23:42
Kommen den bei dem 90 Minuten-Fenster rechnerisch genug Besucher zusammen dass es finanzielles kein totales Desaster wird?
Bei 8 Stunden wären es ja rund 1300.

Sind die unter 7Jährigen bei den 250 mit eingerechnet?
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 28. Juni 2020, 23:56:46
Die Aufenthaltsdauer ist auf das Zeitfenster begrenzt.

Hm, wie wird das kontrolliert? Ist es ein "absolutes" Zeitfenster, d.h. der Eintritt ist nur alle 90 Minutenfür eine kurze Zeit möglich, und am Ende des Fensters müssen ALLE Besucher die Ausstellung verlassen? Oder ist es individuell, d.h. man kommt irgendwann innerhalb des gebuchten Zeitfensters und kann ab dem Moment des persönlichen Zugangs 90 Minuten bleiben? Letzteres wäre ja kaum zu kontrollieren - da müsste ja jeder Besucher quasi einen Zeitstempel auf der Stirn haben, damit man sieht, wann er wieder gehen muss. Oder Variante 3: Zugang ist während des gebuchten Fensters jederzeit möglich, aber zum Ablauf des Fensters müssen alle, die in den letzten 90 Minuten gekommen sind, die Ausstellung verlassen - egal, ob sie direkt am Anfang des Fensters kamen und somit fast 90 Minuten hatten, oder kurz vor Ende des Fensters und dann nach 5 Minuten wieder raus müssen, weil es abgelaufen ist?

Meine Befürchtung: Überregionale Besucher schreckt das ab. Ich kenne aus den letzten Jahren viele Besucher, die zwar weite Strecken fuhren, aber dafür mehr oder weniger den ganzen Tag blieben. Ob man das für 90 Minuten auch macht? Zwei oder drei längere Gespräche, und die Zeit ist fast verbraucht.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 29. Juni 2020, 07:20:24
In den 250 Besuchern pro Zeitfenster sind ALLE Besucher enthalten! Kind, Vereinsmitglied, Erwachsener

@Callamon
Variante 3

Marco, meinst du, uns gefällt die Regelung? Ich finde es total bescheuert, den Zugang zeitlich einzugrenzen. Und mir ist auch klar, dass das für einige Besucher unschön ist. Den Arbeitsaufwand, den wir intern mit dem Mist haben, nimmt auch kein Ende.

Aber als Alternative wäre gewesen, pro Tag 250 Besucher zuzulasssen. Und das wir damt keinen Blumentopf gewinnen können, was die Buchhaltung angeht, dürfte selbst dem größten Nörgler auffallen. Zumal wenn wir dann noch die rund 30 Mitglieder des Spacedays e.V. abziehen, die jedes Jahr die Ausstellung besuchen...Dann können wir jetzt schon Insolvenz anmelden.

Wer längere Gespräche führen will, muss diese dann außerhalb der Ausstellung führen.

2020 ist das Jahr der Pademie, da ist nichts so wie vorher. Das Orga-Team ist froh, überhaupt was auf die Beine stellen zukönnen. Trotz der strengen Verordnungen.

Wer meint, unter diesen Umständen würden sich die SpaceDays "nicht lohnen"...tja, dann kann ich es nicht ändern.



Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 29. Juni 2020, 08:03:52
Lass dich nicht entmutigen liebe Pia, ich für meinen Teil möchte mich für den Riesenhaufen Superarbeit bedanken, den du und das Orgateam leistet. Dass das so heftig werden würde, hat ja noch im Februar kaum jemand ahnen können.

Mein Vorschlag, auch und grade an Mitglieder und Mit-Aussteller wäre, das Konzept nicht bereits im Vorfeld zu zerreden. Damit würden dem Orgateam noch mitten drin im Chaos die Füße weggetreten.

Ich hoffe immer noch, dass wir 2020 Spacedays haben können, mit gewissen Einschränkungen da ist klar, aber dennoch freue ich mich sehr darauf.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Bernie am 29. Juni 2020, 08:09:37
Hallo Pia,

Ich freue mich trotz der aktuellen Umstände riesige auf die Spacedays.
Meine Frage zu den Finanzen bezog sich auf Euch, das Orgateam, ob das ne schwarze Null wird.

Jedenfalls Hut ab, dass ihr neben dem echten Leben die Spacedays 2020 weiter plant. :notworthy: :notworthy: :notworthy: :notworthy:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: joeydee am 29. Juni 2020, 10:17:12
[...] ob das ne schwarze Null wird.

Weiß man wahrscheinlich erst wenn der Vorverkauf zieht. Ich denke mal, die Orga hat die Zeitfensterlänge so eingerichtet, dass eine mittlere Auslastung gerade so eine schwarze 0 ergäbe.
Falls der Vvk nicht zieht, wäre wohl die allerletzte Möglichkeit, Corona-Hilfe für Vereine zu beantragen, damit der Verein nicht Insolvenz anmelden muss.
https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/kommunen-und-vereine/soforthilfe-fuer-gemeinnuetzige-vereine
Zitat
Das Land Hessen fördert mit dem Programm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ die Vereins- und Kulturlandschaft, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. 41.000 gemeinnützige Vereine in Hessen können von diesem Programm profitieren. Je nach Situation können bis zu 10.000 Euro finanzielle Unterstützung beantragt werden.

Größten Respekt vor eurer Arbeit, liebes Orga-Team, schon die ganzen Jahre und in der neuen Situation erst recht! Haltet die Ohren steif!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 29. Juni 2020, 10:23:52
@Callamon
Variante 3

Marco, meinst du, uns gefällt die Regelung?

Pia, einatmen, ausatmen - ich wollte nicht an der Regelung rumnörgeln, sondern nur den genauen Modus erfragen, denn dieser wird meines Erachtens nach aus dem Text zur Veranstaltung nicht exakt ersichtlich. Ich denke die meisten gehen davon aus, dass man während des Zeitfensters Zutritt erhält und ab dann individuell 90 Minuten zur Verfügung hat, denn so ist es bei vielen Daueraustellungen / Zoos / Museen etc. geregelt. Man sollte das vielleicht noch spezifizieren, sonst sehe ich möglicherweise unschöne Szenen am Eingang auf euch zukommen, wenn jemand nur noch 10 Minuten hat und denkt, er habe 90...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 29. Juni 2020, 12:39:33
Zitat
Pia, einatmen, ausatmen - ich wollte nicht an der Regelung rumnörgeln

Über Atmungstechniken zur Beruhigung bin ich schon lange hinaus. Und ich fasse es als Nörgellei auf, wenn auf ein Konzept, dass wir innerhalb von 48 Stunden aus dem Boden gestampft haben, gleich mit negativer Kritik geantwortet wird, dass deswegen Besucher ausbleiben. Besonders, da es sich um Punkte handelt, auf die keiner von uns irgendeinen Einfluss hat.

Museen / Dauerausstellungen sind im Regelfall größer, somit greifen hier auch andere Regelungen. Zoos sind im Idealfall "Open Air" und können ihre Besucherströme auch anders lenken. Außerdem kann lt. hessischer Verordnung hier bei Vorweisen eines besonderen Konzepts die Erhöhung der Busucherzahlen beantragt werden. Z.b.: Die führen hauptsächlich diese Zeiten ein, damit nicht um 13.00 Uhr 500 Leute vor der Kasse warten.

Die Ausstellung, wie die SpaceDays, findet in beschränkten geschlossenen Räumlichkeiten innerhalb eines Kongresszentrums statt. Wir können uns kein "Sonderkonzept" leisten. Weder finanziell noch personell. Zumal wir befürchten, dass sich die Regelungen / Verordnungen noch einige Male bis Oktober ändern werden.

Aber ich schreibe natürlich nochmal gerne explizit dazu, dass nur bei püntklichem Erscheinen die 90 Minuten in der Ausstellung voll ausgereizt werden können.




Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 29. Juni 2020, 12:54:14
Museen / Dauerausstellungen sind im Regelfall größer, somit greifen hier auch andere Regelungen.

In der Tat, aber es kann ja nicht schaden, das im Vorfeld eindeutig zu kommunizieren - beim aktuellen "Regelungsflickenteppich" blickt eh fast keiner mehr durch. NUR deswegen habe ich das angemerkt. Besser vorher klar sagen als nachher Stress an der Kasse / beim Einlass, oder?
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 29. Juni 2020, 19:57:36
Danke für die Infos :notworthy: , Koffeinnachschub ist also erst mal gesichert und mein Yoda wird wieder Mini-Tütchen Süßes und Saures verteilen (besorge ich dann August/September).

Dann harre ich der Dinge, die noch kommen mögen...

Meine Teilnahme ist jedenfalls fest, da müßten sie schon mindestens die Hotels dichtmachen...

Heiko
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Bernie am 29. Juni 2020, 19:58:38
Noch was anderes.

Sollten Aussteller wegen Corona abspringen und ihr die Tische nicht verkauft bekommen - ich hätte noch genug Material 1-2 zusätzliche Tische zu buchen.  Andere hier sicher auch.

Also bei Bedarf einfach melden.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Chaos am 30. Juni 2020, 09:28:39
Ich finde es erstmal toll das sie stattfinden und hoffe das nicht zu viele jetzt abspringen wie bei der eme, die deswegen doch nicht stattfinden wird.

Wen Alles klappt komme ich nur läuft mein Vertrag zum 31.8 aus und mir droht auch der job Verlust,
Branche Flugzeug becaterung, sind vom Tourismus Reisen abhängig und alle befürchten schon den Kahlschlag.  :'(

Zum Glück habe ich schon demnähst ein Vorstellungsgespräch, nur muss ich dann sehen ob ich für Oktober vom "neuen" dan überhaupt Urlaub bekomme.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: spacedays-pia am 30. Juni 2020, 11:31:18
Liebe Forenmember,
am vergangenen Sonntag haben wir auf allen Kanälen angekündigt, dass die SpaceDays 2020 am 3./4. Oktober stattfinden – aufgrund der Mitteilung des darmstadtiums vom 24.06.2020, dass eine Verschiebung der Veranstaltung nur mit für uns zu hohen Kosten verbunden ist.

Heute hat uns nun das Veranstaltungsmanagement des darmstadtiums kontaktiert und uns final mitgeteilt, dass die SpaceDays im Oktober nicht durchführbar sind und uns nun eine kostenfreie Verlegung nach 2021 angeboten.

Zum Großteil liegt das an der neusten Verordnung des Landes Hessen, welche alle Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 untersagt und auch die Teilnehmer (Aussteller) einer Veranstaltung in die max. 250 Besucher einrechnen, die ebenfalls am Sonntag veröffentlicht wurde. Damit würden wir auf 50 mögliche „fremde“ Besucher pro Zeitfenster fallen. Die SpaceDays wären damit ein Verlustgeschäft im hohen viertstelligen Bereich.

Und sicherlich war unsere öffentliche Verlautbarung, dass man uns die Möglichkeit einer Verlegung zunächst nur in Verbindung zusätzlichen Kosten angeboten hat, auch ggf. nicht die Werbung, die man dich von seitens des darmstadtiums gewünscht hat. Wie man uns mitgeteilt hat, wollte man uns keinesfalls zum Veranstalten „nötigen“.

Lange Rede, kurzer Sinn…die SpaceDays 2020 werden verlegt.

Neuer Termin ist der 24./25.04.2021


Persönlich hätten wir, das Orga-Team und der Vorstand, uns diese Einsicht eher gewünscht, dass hätte uns viel nun unnötige Arbeit gespart und auch den Unmut bei vielen unserer Teilnehmer kleiner gehalten. Doch im Zuge des Pandemiejahres ist vieles nicht vorhersehbar und der Begriff der Spontanität entwickelt eine völlig neue Bedeutung.

Wir werden im Laufe des Tages entsprechende Mitteilungen auf Facebook und unserer Webseite veröffentlichen. Bereits gebuchte Zeit-Tickets werden zurückerstattet und unsere Aussteller erhalten zeitgleich mit Euch ebenfalls die Benachrichtigung des neuen Termins.

Zum neuen Termin hoffen wir sehr, dass auf viele der zurzeit gültigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verzichtet werden kann, können aber verständlicherweise zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage treffen.

Wir werden Euch weiterhin zeitnah informieren, wenn wir etwas Neues wissen und bleibt uns bis dahin gewogen.

Grüße, Pia





 
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: urban warrior am 30. Juni 2020, 11:33:12
Guten Morgen ...

Ich wollte noch einmal die Gelegenheit nutzen und der Orga noch mal ganz herzlich für die viele Mühe Danken, die Ihr Euch macht!

2020 hat sich als echtes Katastrophenjahr erwiesen und wir können froh sein, dass die Space Days stattfinden dürfen, wenn auch unter verschärften Bedingungen. Ich hoffe, dass es trotzdem eine gute Ausstellung wird!

Es sollte jedem klar sein, dass wir Alle mit Dingen konfrontiert werden, die wir uns so nicht wirklich ausmalen konnten. Regelungen von den Administrationen von Bund und Ländern müssen erst mal verstanden werden und ihre Umsetzung überlegt sein. Da kann man einfach nicht an Alles denken.

... und während ich das hier schreibe, kommt die Mail über die Verschiebung auf April rein ... Oha ... es bleibt spannend!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 30. Juni 2020, 11:46:18
Danke für das unermüdliche Kämpfen für unsere Sache… hab das Hotel schon auf den neuen Termin umgebucht.

Danke!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Callamon am 30. Juni 2020, 12:05:22
Hotel auch bereits umgebucht.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: urban warrior am 30. Juni 2020, 13:18:26
Hab jetzt noch mal "quergecheckt". Der Termin im April würde mir deutlich besser in den Kram passen. Da könnte ich an beiden Tagen. Hotel muss ich keins umbuchen, da ich ja nicht allzuweit weg wohne (16Km nordwestlich von FFM und 40 Minuten vom Darmstadtium). Eine Woche früher wäre bei mir schon wieder ein Volltreffer in die familiäre Planung (Schwiegermamas Geburtstag in Berlin) gewesen. Hoffen wir mal, dass der neue Termin vielen anderen Leuten auch noch gut in die Planung passt und es keine Unwägbarkeiten (verlängerte/neue Verschärfungen) geben wird!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Chaos am 30. Juni 2020, 13:26:53
Dan hoffen wir mal auf nächstes jahr.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 30. Juni 2020, 16:27:22
Habe mal im Hotel angefragt: Trotz Frühbuchertarif umgebucht - Klasse!
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 30. Juni 2020, 22:34:51
Gute Entscheidung!

Ich freue mich schon auf den April nächstes Jahr.

The Doctor
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: phoxim am 01. Juli 2020, 13:18:54
Auch von mir Lob an das Spacedays orga Team  :respekt:
Der neue Termin passt bei mir auch gut
 :thumbup:
Gruss aus dem Urlaub
Wolfgang
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: SandStalker am 03. Juli 2020, 06:04:17
leider können Marco und ich zu den Termin am 24/25 April 2021 nicht teilnehmen da Marco an diesem Wochenende einen sehr wichtigen beruflichen Weiterbildungskurs hat und ich unmittelbar was die Teilname an Ausstellungen betrifft auf ihn angewiesen bin wird Katanga.Modells bei der zwanzigsten SD nicht dabei sein können  :(
traurige Grüße
Jörg
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 21. Juli 2020, 13:27:00
Gute Idee der Universitätsmedizin Göttingen für ein Ordner-Team:
https://www.youtube.com/watch?v=maMRkStzUVU (https://www.youtube.com/watch?v=maMRkStzUVU)

Machen Eindruck ;D
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Fbstr am 04. September 2020, 14:57:30
Termin ist vorgemerkt.  :)
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 03. November 2020, 13:11:18
Wenn ich mir die Fallzahlen so ansehe:

Alle kräftig die Daumen drücken!
(http://smileys.emoticonsonly.com/emoticons/t/thumbs_up-3334.gif)
Heiko
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 25. Januar 2021, 20:57:03
Das war's dann erst mal... Hotel stornieren und neuen Termin abwarten...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 27. Januar 2022, 12:16:11
Katastrophe! Ist euch eigentlich bewusst, dass die Spacedays schon in knapp über 8 Monaten sind? :0

..und ich hab noch so gut wie nix fertig dafür.. ???
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: joeydee am 27. Januar 2022, 12:49:02
Stell einfach das Zeug von den letzten SD hin - ist jetzt schon so lange her, das weiß keiner mehr :D

Aber bei mir spukt es auch schon dauerhaft im Kopf rum, ob/was ich fertigstelle (hab nämlich auch noch nix fertig), ob ich die Tische eher für den letzten GB (Sechseck-Kolonie) zur Verfügung stelle und erstmal das Zeug dafür fertig mache, ob ich an dem WE überhaupt komplett da sein kann, ...
Falls die Location nochmal als Impfzentrum für den Herbst genutzt werden muss, können wir's sowieso wieder vergessen.

Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: urban warrior am 27. Januar 2022, 13:44:39
Katastrophe! Ist euch eigentlich bewusst, dass die Spacedays schon in knapp über 8 Monaten sind? :0
Immer dieser Druck! :evil6:

Angesichts der "inzidenziellen Achterbahnfahrten" der letzten Monate, bin ich auch mal gespannt, ob man uns dieses Jahr lässt. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn es doch klappen würde.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: SandStalker am 27. Januar 2022, 16:45:24
 
ich bin so optimistisch das ich für uns alle schon die Zimmer gebucht habe ;D
ein Filmmodellbauer der unter anderem bei „Matrix Resurrections“ beteiligt war und auch Jack Moick der den independet Sci-Fi Film „Nydenion“ gemacht hat stellen mit bei uns aus :thumbup:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 27. Januar 2022, 21:15:57
Wann ist überhaupt der neue Termin? Ist irgendwie an mir vorbeigegangen.

The Doctor
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: HeiHee am 28. Januar 2022, 07:14:43
1./2. Oktober - der folgende Montag ist Feiertag ;D.

Mit Modellen bin ich gut bestückt, werden einige Figuren dabei sein. Hab' ein neues Auto, etwas kleinerer Kofferraum. Mal sehen, was da reingeht...
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: elend am 28. Januar 2022, 14:36:30
Ich hoffe inständig, dass die Space Days statt finden. Würde gerne mal wieder vorbei schauen. Gibt's da dieses Mal eigentlich auch Händler? Ich würde gerne Modellbausätze kaufen und vor allem mal in die Hand nehmen und "stöbern". :D

Im März ist ja vermutlich die Euro Model Expo in Lingen, wäre nett, wenn ich da auch vorbeischauen könnte. Aber momentan muss man ja echt tagesaktuell hoffen.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: ufisch am 28. Januar 2022, 21:50:23
 
ich bin so optimistisch das ich für uns alle schon die Zimmer gebucht habe ;D
ein Filmmodellbauer der unter anderem bei „Matrix Resurrections“ beteiligt war und auch Jack Moick der den independet Sci-Fi Film „Nydenion“ gemacht hat stellen mit bei uns aus :thumbup:


da bleibt mir nur :thumbup: und :respekt:
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Bernie am 01. Februar 2022, 09:45:11
Hoffentlich klappt das dieses Jahr. 
Ich habe gerade mal meine Arbeitgeber an den Urlaub erinnert. Als nächstes müsste ich dann ein Zimmer organisieren
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 01. Februar 2022, 10:06:26
Könnte sein, dass heute ein Wareneingang ist, von etwas was ich für mein Seelenheil gekauft habe. Mein Holy Grail Kit.

Sollte das so sein, mach ihc ne Vorstellung und einen Vergleich mit einer bereits vorhandenen, kleineren Version.

Aufgeregt... :-) Das werden zwei Displays, identisch bis auf den Maßstab. :pfeif: ;D
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Hacker Stefan am 02. Februar 2022, 10:37:25
Könnte sein, dass heute ein Wareneingang ist, von etwas was ich für mein Seelenheil gekauft habe. Mein Holy Grail Kit.

Sollte das so sein, mach ihc ne Vorstellung und einen Vergleich mit einer bereits vorhandenen, kleineren Version.

Aufgeregt... :-) Das werden zwei Displays, identisch bis auf den Maßstab. :pfeif: ;D
Lamb...da? ;);D
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 02. Februar 2022, 14:32:08
Ja, mann..;D ;D :pfeif: Liegt im GLS Stützpunkt. Hol ich morgen nach der Arbeit ab. Will schauen, dass ich dann gleich Bilder mache und die Freitag hier einstellen kann.

Verglichen wird mit dem MPC-Shuttle und dem von Hasbro/Kenner.

Wollte dann zwei Displays machen... 1/48 und 1/72 (MPC ist nah dran). Jeweils das Shuttle in der Mitte, zwei TIE rechts/links davon. Das Eskorten-Bild.

Damit mache ich einen 1/72er und einen 1/48er Tisch. Mit diversen anderen Modellen ergänzt wird das glaub ich cool.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: The Doctor am 02. Februar 2022, 19:09:36
Kopfkino... :laugh:

The Doctor
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Hacker Stefan am 03. Februar 2022, 06:54:51
Ja, mann..;D ;D :pfeif: Liegt im GLS Stützpunkt. Hol ich morgen nach der Arbeit ab. Will schauen, dass ich dann gleich Bilder mache und die Freitag hier einstellen kann.

Verglichen wird mit dem MPC-Shuttle und dem von Hasbro/Kenner.

Wollte dann zwei Displays machen... 1/48 und 1/72 (MPC ist nah dran). Jeweils das Shuttle in der Mitte, zwei TIE rechts/links davon. Das Eskorten-Bild.

Damit mache ich einen 1/72er und einen 1/48er Tisch. Mit diversen anderen Modellen ergänzt wird das glaub ich cool.
Bin auch schon am überlegen. Das kleinere müsste dann Shuttle Model müsste dann 1/72 sein oder?
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Benny am 03. Februar 2022, 08:58:03
Ja, genau. Das mpc ist in ca. 1/89 rum... ist nah genug an 1/72 dran.. ;-)  Das Dicke was ich heute abhole hat 1/48.

Bin echt gespannt, hoffe das ist wenigstens ein bisschen akkurat in den Greebles.

Das Hasbro ist ungefähr SS. Wird nicht weit weg von 1/48 sein. Hab noch ein Revell da, das ist ca. 1/106, außerdem ein Ani in 1/144.

Wird heut interessant mit den Vergleichsbildern.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: Hacker Stefan am 03. Februar 2022, 15:13:52
Dann freu ich mich auf die Bilderz. ;)

Zurück zum Hauptthema. Sorry für off topic.
Titel: Re: SpaceDays 2020 – Quo Vadis Corona
Beitrag von: joeydee am 05. Februar 2022, 11:46:32
Sorry für off topic.
Imperium ist Spacedays ist Topic. Punkt. ;)