Science Fiction Modellbau Forum

SFMForum Modellbauwettbewerbe und Gruppenprojekte => Gruppenprojekte => Sechseck Kolonie 2020 - Die Siedler von P-81524-i => Thema gestartet von: phoxim am 26. März 2020, 19:06:55

Titel: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 26. März 2020, 19:06:55
Zweiter Groupbuild 2020 ....

Hallo Science-Fiction-Modellbau-Kameraden,
unser Hover Vehicle Groupbuild nähert sich dem Ende. Schon seit Wochen feilen wir Admins und Moderatoren an dem zweiten Groupbuild 2020 für unser Forum. Wir haben tolle Ideen zusammengetragen, es reicht für die nächste Dekade. Aber besonders im Hinblick auf die kommenden Spacedays 2020 und die Möglichkeit auf ein gemeinsames Treffen, haben wir uns auf ein spezielles Thema geeinigt. Unsere einzelnen Groupbuild Projekte sollen auf einem gemeinsamen Ausstellungstisch ein Grosses Ganzes ergeben!

SECHSECK KOLONIE - DIE SIEDLER VON P-81524-i

START: 01.04.2020
DEADLINE: 03.10.2020
BAUZEIT: 6 Monate

Die Vorgeschichte...
... gute 8 Jahre ist der erste Phoxim-Konvoi nun auf dem Weg, um eine neue Heimatwelt zu finden. Bereits 2012 haben die führenden Astrophysiker der Flotte das SWAIN System als Ziel auserwählt – hier ist laut einhelliger Meinung der Wissenschaft die Wahrscheinlichkeit der Existenz eines bewohnbaren Klasse-M-Planten sehr hoch. Vor etwa zwei Jahren war der Konvoi dem System so nahe, das die Entscheidung des Oberkommandos über das Aussenden mehrerer Sonden in das System fiel. (<- Spoileralarm auf einen möglichen Groupbuild: Sonden!)

Bereits vor 12 Monaten, der Konvoi war nahezu am Ende seiner Ressourcen angelangt, sendete eine der Sonden sehr hoffnungsvolle Daten. Der achte Planet des Swain-Systems, "P-81524-i", ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein geeigneter Aspirant zur Kolonisierung. Die Sonde funkte u. a. folgende Informationen über den Planeten, der "Camelot" getauft wurde:

- Basaltartige Gesteinsoberfläche von ungewöhnlicher, symmetrischer Struktur.
- Atmosphäre: Nicht tödlich, kurzzeitig atembar, aber bei längerem Aufenthalt Schutzausrüstung und Sauerstoff erforderlich. Aerodynamik, Turbinen- und Impellerantriebe möglich. Atmosphärenumwandlung im Gange.
- Temperatur: um 0° C.
- Fauna: nur niedere Lebensformen entdeckt. Einzeller, Bakterien, einige wenige wirbellose Tiere.
- Flora: selten, nicht flächendeckend, einzelne alleinstehende Pflanzenformen wie Algen, Flechten, Moose und Farne.
- Zivilisationen: Bisher keine Zivilisation, technische Einrichtungen oder Artefakte entdeckt. Es wird noch gestritten, ob bestimmte auf Sondenbildern erkennbare regelmäßige Formationen natürlichen Ursprungs sind.
- Das Vorkommen eines blauen Minerals (Phoximit) stufen unsere Geologen als potentiellen Rohstoff und Energieträger ein.

Anfang Oktober 2019 erreicht der Konvoi den Planeten "Camelot", das Oberkommando und der Rat der Weisen beschliessen, dass mit der sofortigen Besiedelung auf "Camelot" begonnen werden soll...

EURE AUFGABE FÜR DIESEN GROUPBUILD:
Baut eine Siedlung nach Euren eigenen Vorstellungen auf "P-81524-i".

Da der "Untergrund" Eurer Siedlung zwecks späterer Zusammenfügung auf den Spacedays ein einheitliches Erscheinungsbild haben soll, müssen wir einige Vorgaben in Sachen "Form / Farbe / Gestaltung / Baumaterial" machen. Folgende Regeln / Vorgaben gelten für das zu besiedelnde Terrain, unser Mitglied joeydee wird ein erklärendes und bebildertes Tutorial erstellen.

- Sechseckige "Landschaftssegmente" mit einem Durchmesser von 100 mm (von Spitze zu Spitze gemessen, siehe Tutorial) und einer Stärke von 3 mm sollen zu einem beliebig grossen "Claim" zusammengefügt werden. Die Segmente müssen von jedem Teilnehmer selbst gebaut werden. Wir bieten hierzu eine PDF-Datei mit entsprechenden Vorlagen zum download an. Alternativ können auch passende Segmente aus MDF-Material, wie sie z. B. im Tabletop-Bereich Verwendung finden, geordert werden – einen Link dazu findet Ihr weiter unten.

- Bei dem Maßstab der Kolonie haben wir uns auf 1:350 geeinigt. Das heisst, dass ein Sechseck-Segment mit einem Durchmesser von 100 mm im Modell 35 m darstellt. Ein Gebäude mit 10 mm Höhe wäre somit 3,5 m hoch.
Der Schiffsmodellbau bietet in diesem Maßstab so Einiges an, Figuren sind in 1:350 immerhin als "Flachmodelle" erhältlich. Links dazu findet Ihr weiter unten.
Bei der Auswahl der Materialen für die Darstellung der futuristischen Gebäude und das Umfeld der Siedlung verlassen wir uns auf Eure Kreativität.

- Das Alter Eurer Siedlung soll zum Zeitpunkt der Spacedays im Oktober 2020 ein Jahr betragen. Wie fleissig Eure Siedler in diesem Jahr waren, entscheidet jeder selbst.

- Ihr könnt selber entscheiden, ob und welchen speziellen Zweck Eure Niederlassung erfüllt. Einige offensichtliche Ideen sind uns bei der Vorbereitung des Groupbuilds in den Sinn gekommen...
- Wohneinheiten
- Forschungsstationen / Expeditionslager
- Industrie / Raffinerie
- u.s.w.

Wir freuen uns aber vielmehr über eigene Ideen Eurerseits. Vielleicht wird ja der Eine oder Andere Raumschiffkapitän den ursprünglichen Zweck seines Schiffs im Konvoi in seiner Siedlung fortstzen  :pfeif:

EIN PAAR REGELN
- Jeder Teilnehmer muss mindestens ein Segmente besiedeln, eine maximale Begrenzung gibt es nicht. Zwei oder drei übereinander liegende Segmente sind zulässig, um kleine Anhöhen und Täler darzustellen.
- Gebaute Segmente dürfen vervielfältigt werden - dazu mehr Infos im Tutorial.
- Die Ausrichtung der Segmente auf dem Tisch ist "Spitze nach unten".
- Beim Erstellen der einzelnen Bauthreads möchten wir folgende Namensgebung vorgeben: Distrikt 01, 02, 03 etc. plus kurzer Eigenname Eurer Siedlung. also z.B.
"Distrikt 01 - Wolli`s Kartoffelacker"
"Distrikt 02 - Marco`s Garage"
"Distrikt 03 - Jochen`s Basaltschmiede"
u.s.w.

Abschliessend möchte ich noch einige Links mit hilfreichen Produkten für Eure Kolonie posten. Ihr sollt und dürft Euer Zeug aber natürlich da kaufen, wo Ihr wollt.

Baumaterial:
Sechsecke aus MDF Material habe ich auf Ebay.co.uk bestellt. Im Dropdown Menü die richtige Grösse 100 wählen. Ein Set besteht aus 10 Hexagons. Der Versand zu mir hat eine gute Woche gedauert.
https://www.ebay.co.uk/itm/10-x-3mm-MDF-Wargame-D-D-Hexagon-bases-70mm-80mm-90mm-100mm-125mm-150mm-Diameter/292655144965?hash=item44239b2005:m:mp8OLuTg74vEfEQGnukwbRg

Figuren in 1:350 von Eduard und Tamiya auf Ebay.de:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1313.TR1.TRC0.A0.H0.Xfiguren+1%3A350.TRS0&_nkw=figuren+1%3A350&_sacat=0

1:350 Upgrade Set auf Ebay.com:
https://www.ebay.com/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=1%2F350+upgrade+set&_sacat=0

Versucht Euer Glück bei Amazon.de:
[amazonsearch]1 350 modelle[/amazonsearch]

Farben
Bei den Farben haben wir uns grundsätzlich auf Schwarz und einen Mittelgrauton geeinigt. Die Marke dürft Ihr selber wählen. Etwaige Farbunterschiede der verschiedenen Hersteller sind durchaus gewünscht, diese betonen die ungewöhnliche "Natur" des fremden Planeten.

Revell Aqua Color Farben 18ml auf Ebay.de:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1311.R1.TR8.TRC2.A0.H0.Xrevell+aqua.TRS0&_nkw=revell+aqua+color&_sacat=0

Vallejo Farben auf Ebay.de:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=modellbau+farben+vallejo&_sacat=0

Revell Aqua Color Farben 18ml auf Amazon.de:
[amazonsearch]Revell Aqua Color Farben 18ml[/amazonsearch]

Vallejo Farben auf amazon.de:
[amazonsearch]Vallejo Farben[/amazonsearch]

Tamiya Clear Blue X23 auf Ebay.de (bzw. Ebay.co.uk):
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=tamiya+clear+blue&_sacat=0

Tamiya Clear Blue X23 auf Amazon.de:
[amazonsearch]Tamiya Clear Blue X23[/amazonsearch]

Bitte immer Euren Lieblingshändler nach den Farben durchsuchen, es gibt deutliche Preisunterschiede.

Sehr feines Bastelmaterial und Zubehör findet Ihr auch hier:
- https://www.architekturbedarf.de/
- https://www.modellbau-koenig.de/
- "Dein Lieblingsmodellbaushop.de"

Weitere Fragen zu dem Thema stellt Ihr einfach hier im Thread, wir bemühen uns um eine schnelle unkomplizierte Antwort. Das angekündigte Tutorial ist in Arbeit!

Hier PDF Datei runterladen:
[attachment id=1 msg=282764]
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 28. März 2020, 15:11:15
Tutorial: Base-Bau für die Sechseck-Kolonie
( ursprünglich erstellt von joeydee. Danke an Jochen! )

Hier PDF Datei runterladen:
[attachment id=1 msg=282813]

Um ein möglichst einheitliches Bild der Planetenoberfläche zu erreichen, gibt es hier ein paar Vorgaben wie diese gestaltet werden soll.
Unser Ziel ist eine Landschaft ähnlich dem "Giant's Causeway" in Irland:
Zitat von: https://www.entdecke-irland.com/antrim/giants-causeway/basaltsaeulen/
(https://www.entdecke-irland.com/fileadmin/_processed_/7/b/csm_0944-basalt-saeulen_5cc8a7ce3f.jpg)

Ein "Grundstück", also eure Siedlung/Lager/Station kann aus einer beliebigen fest zusammenhängenden Anordnung von Sechsecken bestehen.

Wer sich MDF-Sechsecke bestellt hat, prüft bitte, dass die Diagonale tatsächlich 10 cm misst. Nicht die Kantenlänge, nicht von Kante zu Kante, sondern von Spitze zu Spitze.
Wer sich die Unterlage selbst baut, kann sich das angehängte PDF als Schablone ausdrucken. Auch hier wichtig: im Druckdialog nicht "anpassen" sondern "tatsächliche Größe" wählen und den Ausdruck nochmal nachmessen:
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62346bqv63m.jpg)

Für eine stabile Unterlage ist Material wie MDF oder Holz optimal. Die Stärke spielt dabei keine Rolle, die Flächen dürfen gerne unterschiedlich hoch sein, auch innerhalb eines Grundstücks. Man kann also auch Sechsecke stapeln. Alle Seiten müssen später allerdings wie Fels kaschiert sein. Dabei bitte beachten, dass die Materialstärke die Sechsecke seitlich nicht vergrößern darf, sonst wird das Nachbargrundstück nicht mehr passen.

Die Unterlage sollte, je nach gewünschter Anordnung, aus einem Stück gefertigt oder entsprechend verklebt sein.
(http://www.phoxim.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=41685.0;attach=2328;image)


(Hinweis: bei den folgenden Bildern fehlt noch die stabile Holzbasis, diese ist aber für besseres Gewicht und Steifigkeit empfehlenswert)

Für die Oberfläche selbst wird Trittschalldämmung (glatt, ohne Riffelstruktur o.ä.) verwendet. Diese gibt es in verschiedenen Plattenstärken. In diesem Beispiel wird 2 mm Dämmung benutzt.

(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62345bycpzs.jpg)

Die Kanten mit dem Skalpell etwas abnutzen. Bei zusammenhängenden Platten sollte die Fuge betont werden, entweder deutlich eingeritzt oder einfach trennen und später nebeneinander auf die Unterlage kleben.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62344bog2c9.jpg)

Für eine natürlichere Oberfläche diese mit zusammengeknüllter Alufolie bearbeiten.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62312bmknsx.jpg)

Die Pads auf die vorbereitete Holzbasis leimen, seitliche Übergänge (Stufen und Rand rundum) anpassen.

Hier ein Beispiel mit einem Styropor-Unterbau. Einzelne solcher Klippen sind ok, der Großteil unserer Landschaft sollte aber eine flache Ebene bleiben.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62493bmd4fj.jpg)

Sichtbare Seitenwände sollten eher eine vertikale Struktur aufweisen und können z.B. dünn mit Spachtelmasse angeglichen werden.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62494blt6jg.jpg)


Man kann seine Landschaft noch etwas ausgestalten, z.B. mit einzelnen Steinchen, kleineren kristallähnlichen Strukturen oder etwas Streumaterial, Schotter, Sand, Pigmente etc. in den Ritzen.
Vom Stil her passen am besten scharfkantige Strukturen, keine runden Kieselsteine.

Was man NICHT machen sollte: die Oberfläche dick mit Gips, Streumaterial o.ä. bedecken/modellieren, das gibt zu starke Unterschiede in den einzelnen Bauweisen. Übergänge z.B. an den Seitenkanten von den Pads zur Holzbase kann man natürlich mit Spachtelmasse angleichen, s.o.
Für die Siedlung selbst kann der Untergrund stellenweise auch anders (künstlich) bearbeitet sein, es sollte allerdings Sinn machen und nachvollziehbar sein. Der (natürliche) Übergang zu anderen Grundstücken sollte aber mit der gezeigten Standardmethode möglichst gewahrt bleiben.


Alles einheitlich schwarz lackieren. Am besten eignet sich wasserbasierte Farbe, z.B. auch schwarze Baumarkt-Abtönfarbe. Verdünner eignet sich dagegen nicht, dieser löst das Material an, also auch keine Spraydosen.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62314bstw1w.jpg)

Hier ein Beispiel mit leicht unterschiedlichen Stufen auf einem zusammenhängenden Grundstück.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62313be4nz5.jpg)

Am Ende vorsichtiges Drybrushing (am besten ein mittleres Grau, z.B. Primer-Farbton, statt Weiß) sowie Mattlack bei Bedarf.
Bei Pinsel-Drybrushing aufpassen, dass man keine sichtbaren Streaks hinterlässt.
Neben Pinsel-Drybrushing eignet sich z.B. auch Pastellkreide:
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62495bz1uof.jpg)

Mit diesen wenigen einfachen Schritten ist man bereits sehr nah am Ergebnis.


Hier ein kleines Beispiel, ein provisorischer Forschungscontainer (1:35er Materialkiste, die Griffe an den Stirnseiten wurden zu Fenstern) mit Figuren von Tamiya auf der Suche nach Phoximit (Herstellung s.u.)

(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62315bdibmm.jpg)
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62316bh6dbi.jpg)
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62317b0t2f9.jpg)
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62318bsqzs7.jpg)

Und so soll alles idealerweise am Ende passen:
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62496bm9ejx.jpg)
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62497barywx.jpg)

Hier PDF Datei runterladen:
[attachment id=1 msg=282813]
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 28. März 2020, 15:13:42
Phoximit-Herstellung
( ursprünglich erstellt von joeydee. Danke an Jochen! )

Phoximit ist ein kristallines bläuliches Material, ein hochwertiger Energiespeicher für diverse lukrative Anwendungen (Antriebe, Sprengstoffe, Waffen, ...)

Und so kann man es herstellen:
- Klares PS in ca. 1mm Stärke (z.B. alte CD-Hülle).
- Kreuz und quer mit dem Skalpell einritzen.
- Mit einer kleinen Zange einzelne Stücke abbrechen und in kleinere zerteilen.
- In ein paar Tropfen Clear Blue (Tamiya X-23) wälzen.
- Trocknen lassen.

(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62320b8rsrv.jpg)

Die typische Splittergröße sollte dabei ca. 1 - 3 mm betragen.
(http://www.phoximages.de/uploads/2020/03/i62319bi6e76.jpg)

Einzelne größere Kristalle sind eher selten auf der Oberfläche anzutreffen.
Im Untergrund werden ganze Kristallhöhlen vermutet, die für industriellen Abbau geeignet sein könnten.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: dizzyfugu am 30. März 2020, 09:27:57
Sehe ich das richtig, dass die Hexe dann einen Durchmesser an den Kanten von knapp 90mm haben, wenn ich richtig gerechnet habe?
Rohlinge im Mass 100mm von Spitze zu Spitze sind eher schwer zu finden, die Massangaben bei den Anbietern werden häufig zwischen den Kanten gemacht?

Überlege, ob ich mit von der Partie bin - mal etwas anderes. Werde zwar nicht bei den Spacedays dabei sein, aber ggf. ergibt sich ja ein Logistik-Möglichkeit.

Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: urban warrior am 30. März 2020, 11:55:20
Hi, da war doch eine Quelle für die passenden Sechsecke mit angegeben. Bei denen wird die Größe über Eck angegeben.

Baumaterial:
Sechsecke aus MDF Material habe ich auf Ebay.co.uk bestellt. Im Dropdown Menü die richtige Grösse 100 wählen. Ein Set besteht aus 10 Hexagons. Der Versand zu mir hat eine gute Woche gedauert.
https://www.ebay.co.uk/itm/10-x-3mm-MDF-Wargame-D-D-Hexagon-bases-70mm-80mm-90mm-100mm-125mm-150mm-Diameter/292655144965?hash=item44239b2005:m:mp8OLuTg74vEfEQGnukwbRg

[Klugscheißmodus]Das was Du als Maß über die Kante bezeichnest, kenne ich aus dem Maschinenbau als "Schlüsselweite" [/Klugscheißmodus]
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: dizzyfugu am 30. März 2020, 12:28:58
[Klugscheißmodus] Man nennt es Markt und vergleicht Angebote potenzieller Lieferanten. [/Klugscheißmodus]  ;)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 30. März 2020, 13:12:55
Sehe ich das richtig, dass die Hexe dann einen Durchmesser an den Kanten von knapp 90mm haben

Ca. 86,6 mm wäre das richtige Maß von Kante zu Kante, ich bezweifle aber dass das jemand exakt so anbietet.
Einfach nur "knapp 90" mit ein paar Millimetern Abweichung zuzulassen wird leider viel zu ungenau für eine nahtlose Fläche.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Benny am 30. März 2020, 13:16:32
Oder einfach pdf öffnen, Originalgröße drucken und auf Hartschaumplatte oder PS übertragen. Zack. Perfekte Sechsecke im 100mm Kreis.  ;D :smiler6:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: urban warrior am 30. März 2020, 14:09:44
Für die Leute, die keinen Drucker haben ... so wie ich ... geht auch ein Zirkel auf den Radius 50mm eingestellt. Kreis ziehen, dann einmal auf dem Kreisbogen einstechen und Schnittpunkte mit dem Zirkel (immer noch auf Radius 50mm eingestellt) auf dem Kreisbogen setzten und dort wieder einstechen, bis man einmal rum ist.

@Dizzy: Ok, OK, so war das auch gar nicht gemeint.  ;)  Ich fand den Preis für die 10 MDF Sechsecke jetzt nicht so schlimm.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 30. März 2020, 15:03:12
Ich habe die Beispiele oben noch ergänzt, u.a. zu sichtbaren Stufen und Drybrushing.
Wir wollen insgesamt möglichst in der Ebene bleiben, aber einzelne Klippen darf es geben.
Wenn alles planmäßig klappt, werden wir natürlich auch einige "leere" Landschaftsstücke und Klippen mitbringen, damit man die einzelnen Modelle schön verteilen kann.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 30. März 2020, 19:43:27
Überlege, ob ich mit von der Partie bin - mal etwas anderes. Werde zwar nicht bei den Spacedays dabei sein, aber ggf. ergibt sich ja ein Logistik-Möglichkeit.

wir möchten zu diesem groupbuild natürlich ALLE modellbauer einladen.
auch wenn man nicht zu den spacedays kommt, macht das synchronbauen in der gruppe hier im forum doch auch spass.

gruss
wolfgang
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 30. März 2020, 19:45:11
Ich habe die Beispiele oben noch ergänzt, u.a. zu sichtbaren Stufen und Drybrushing.

klasse joeydee - deine sechsecke sehen toll aus  :respekt:

gruss
wolfgang
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Bernie am 30. März 2020, 20:02:10
Dürfen die secksecke auch mit Steigung auf eine , der Grundform entsprechenden Base gebaut werden?
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 30. März 2020, 20:16:12
Dürfen die secksecke auch mit Steigung auf eine , der Grundform entsprechenden Base gebaut werden?

verstehe nicht ganz was du meinst, erlaubnis erteilt  ;D

erklär mal anders oder mach ne zeichnung!

gruss
wolfgang
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 30. März 2020, 20:18:31
Nehme an Bernie meint ne Schräge.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Bernie am 30. März 2020, 20:29:46
Stimmt, Schräge könnte man auch sagen.

Ich dachte daran eine Kachel in der Mitte etwas zu erhöhen und die angrenzenden von da auf "Normal Null" abzuschrägen.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: HeiHee am 31. März 2020, 07:49:19
Hmmm..., ich habe da noch aus Schulzeiten bei mir Kupfersulfat-Kristalle rumliegen...https://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat (https://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat)

Vielleicht fällt mir da was ein...
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: dizzyfugu am 31. März 2020, 08:39:19
@Dizzy: Ok, OK, so war das auch gar nicht gemeint.  ;)  Ich fand den Preis für die 10 MDF Sechsecke jetzt nicht so schlimm.

War vielleicht missverständlich; ich habe nur geschaut, wer sonst noch solche Hexe anbietet. Denn der Anbieter hinter o.g. Link ist bis Anfang Mai erst einmal in Urlaub...  :( Um den Preis ging es eher nachrangig, sind ja keine Weltbeträge für das Zeug. Und da habe ich gesehen, dass die Mehrzahl der Anbieter von "Kante zu Kante" messen, und es da ggf. 90mm-Optionen gibt, ich aber nicht sicher bin, inwieweit die mit den 100mm "Spitze zu Spitze" kompatibel sind?
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 31. März 2020, 11:31:32
Nein, die 90 mm wären leider nicht kompatibel. Da das um mehrere Millimeter zum Nachbarn abweichen kann, würden dann hässliche Lücken entstehen.

Das runde Maß von Spitze zu Spitze erlaubt eben auch die Konstruktion mit Zirkel:
Für die Leute, die keinen Drucker haben ... so wie ich ... geht auch ein Zirkel auf den Radius 50mm eingestellt. Kreis ziehen, dann einmal auf dem Kreisbogen einstechen und Schnittpunkte mit dem Zirkel (immer noch auf Radius 50mm eingestellt) auf dem Kreisbogen setzten und dort wieder einstechen, bis man einmal rum ist.

@Bernie, zu den Schrägen: Für eine natürliche Basaltlandschaft wäre es eher untypisch, aber wer weiß schon ob das überhaupt Basalt-ähnlich ist? :)
Theoretisch kann eine Schräge aber auch abgebrochen, künstlich abgetragen oder aufgeschüttet sein.
Eine zusammenhängende, natürlich entstandene sanfte Hügellandschaft sollte es aber eher nicht werden.
Geh am besten von Bildern des "Giant's Causeway" in Irland aus, diesen eher unwirtlichen scharfkantigen und stufigen Charakter sollte es treffen.
Man sehe es als Herausforderung für die Siedler :)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Bernie am 31. März 2020, 15:56:16
Okay, Jochen :thumbup:.
Dann müssen Höhenunterschiede durch entsprechende technische Lösungen überwunden werden.

Ich glaube dazu werde ich mir das Spiel Satisfactory nochmal ansehen.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: scifimodels am 08. April 2020, 15:06:49
Das ist ja wieder mal eine Interessante Idee und wieder mal ein sehr kleiner Maßstab. Mal sehen ob ich mich beteilige. Hexagone sind für mich immer sehr reizvoll - meine Lieblingsform.
Da ich aber bei zwei von drei Projekten hier nicht rechtzeitig fertig wurde, bin ich zum jetzigen Zeitpunkt erstmal ganz unverbindlich  ;D :pfeif:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: scifimodels am 09. April 2020, 20:25:28
Ich habe noch eine Frage:
Müssen die Kacheln, sollte man mehrere machen, separat bleiben?
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 09. April 2020, 20:31:43
Nein, aber so aussehen, als wären sie es (durch eine gut erkennbare "Naht", z. B. in Form einer Vertiefung in der Trittschalldämmung). Es sei denn, sie sind als Verbund überbaut - dann sollte aber deutlich sein, dass es eine künstliche Struktur ist.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: scifimodels am 09. April 2020, 21:33:25
Okay, verstehe.
Ich würde schon separate machen, sie dann aber nachträglich miteinander verbinden.
Ich frage nur, weil man dann ja auch kachelübergreifende Bauwerke machen kann, was sonst nicht oder nur schwer möglich wäre.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 09. April 2020, 22:51:03
 :thumbup:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 18. April 2020, 18:53:26
ANGEBOT AN JEDER MITSIEDLER:
ich habe eine form erstellt, mit der man sechsecke giessen kann. gerne sende ich dir die form zu. du kannst zusätzliche sechsecke für deine kolonie herstellen. oder deine ganze kolonie damit bauen. die formen sind nicht perfekt, es bleiben schleifarbeiten zu erledigen. am besten die formen nicht komplett ausgiessen. bei interesse bitte PM an mich! wenn mehrere interessenten da sind, müssen die formen halt weitergeschickt werden. porto zahlt dann der letzte versender. am ende sollten sie wieder bei mir landen  :thumbup:
gruss
wolfgang
 

(http://www.phoximages.de/uploads/2020/04/i63211bqiarl.jpg) (http://www.phoximages.de/display-i63211bqiarl.html)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: scifimodels am 18. April 2020, 18:56:17
Schönes Angebot. Danke.
Hab meine schon soweit fertig, sonst hätte ich vielleicht Gebrauch davon gemacht.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Bernie am 19. April 2020, 12:41:19
Danke für das tolle Angebot, Wolfgang.
Da ich aber noch ein ganzes Paket Trittschalldämmung habe greife ich (vorerst) nicht darauf zurück.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Meister screw am 20. April 2020, 20:43:14
So, jetzt habt ihrs, der alte Mann will mitspielen....
angefixt von den bisherigen Ideen, kann ich nicht anders, hoffe als "Slowbilder" fertig zu werden...
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Meister screw am 27. April 2020, 20:09:36
Mal so ne Frage in die Runde...
Wie viele Felder verbaut ihr?
Bin mir nicht sicher, ob ich mich nicht komplett verhaue  :dontknow:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 27. April 2020, 20:19:25
Mal so ne Frage in die Runde...
Wie viele Felder verbaut ihr?
Bin mir nicht sicher, ob ich mich nicht komplett verhaue  :dontknow:

ich denke bei mir werden es zehn!
g
w
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 27. April 2020, 22:07:10
Bei mir mindestens sieben.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Bernie am 27. April 2020, 23:09:27
Ich habe noch gar keine Vorstellung wieviele Felder es werden. Ich baue erst die Siedler und schaue dann wie viel Platz ich brauche
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 28. April 2020, 09:30:22
Ich mache es wie Bernie. Bei mir werden es vielleicht 10 Kacheln. Auch die genaue Anordnung steht bei mir noch nicht fest.
Verhauen geht eigentlich gar nicht :) Auch sowas wie die Expedition auf nur einer Kachel (s.o.) ist ok, wenn wenn man sich nur mit einer Kleinigkeit beteiligen möchte.
Wir (ich) machen auch noch einige Blanko-Geländestücke bis zu den Spacedays damit nicht alles auf einem Haufen sitzt, d.h. auch kleine Szenen werden dann zur Geltung kommen.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Meister screw am 28. April 2020, 12:40:22
Danke für das Feedback
Also werd ich erst mal weiterbauen, dann schauen  :smiler6:

Verhauen geht eigentlich gar nicht...

Das sagst du so.... 30 Ideen, 20 angefangen, nix fertig.... Wie? Schon Oktober?  :o  ;D ;D ;D

Happy modelling

J
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Jenny am 05. Mai 2020, 15:21:24
Mir ist gerade die 31! Idee gekommen. Cool wäre es auch wenn wir wieder ein gemeinsames Logo hätte, wie damals beim Viperbau. Irgendwas mit Phoxim als 6eck. Könnte ich mir vorstellen, würde sicherlich gut ausschauen.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: dizzyfugu am 07. Mai 2020, 08:24:35
Cool wäre es auch wenn wir wieder ein gemeinsames Logo hätte, wie damals beim Viperbau. Irgendwas mit Phoxim als 6eck. Könnte ich mir vorstellen, würde sicherlich gut ausschauen.

Fände ich auch!
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Aycanaro am 07. Mai 2020, 13:52:45
Hallo zusammen,
nach sehr langer Abstinenz melde ich mich zurück unter den bauenden und möchte gerne am Groupbuild teilnehmen.
Mein Thema ist die Energieerzeugung (wind/Thermik) für die Siedler mit mehreren Anlagen und evtl auch der Konstruktion dieser.
Schön wieder hier zu sein :)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: dizzyfugu am 07. Mai 2020, 17:54:42
 :thumbup:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 08. Mai 2020, 08:07:32
Welcome back, Aycanaro  :thumbup:

Zum Logo:
Das würde sicher gut passen, wenn das storymäßig alles aus einer Hand, sprich Firma/Organisation/Mission wäre.
Aber die Siedler stammen aus dem Konvoi, der war sehr bunt, aus aller Herren Planeten zusammengemischt, von völlig verschiedenen Organisationen und jeder mit seinen eigenen Zielen.
Da machen wir keine weiteren Vorgaben an Zugehörigkeit und Design, aber natürlich ist es euch freigestellt, untereinander ein gemeinsames Logo zu verabreden. Ihr könnt hier sehr gerne etwas vorschlagen und entwerfen, und wer möchte kann dann dem Joint Venture beitreten und das Logo verwenden :)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 08. Mai 2020, 13:39:32
So wie Jochen sehe ich das auch.  :thumbup:
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 22. Juni 2020, 09:18:01
Mal eine Frage am Rande: baut eigentlich jemand mit Beleuchtung?
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Meister screw am 22. Juni 2020, 15:11:27
Ein Gebäude soll etwas Beleuchtung erhalten...
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: Callamon am 22. Juni 2020, 18:52:31
Ich plane keine Beleuchtung. Aber fände es schick, wenn jemand was mit Licht baut.  8)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: HeiHee am 22. Juni 2020, 19:55:07
Wo ich bei meinen die Stromquelle hinpacken soll, weiß ich nicht... Landeflächen mit Befeuerung wären schon cool... Oder muß noch was bauen...
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 22. Juni 2020, 21:33:56
 :thumbup: Ich denke dann plane ich auch ein paar Birnchen ein. Auch wenn mich die Verkabelung immer nervt und meine Projekte unnötig aufhält ;)

Wer die Stromquelle nicht auf dem Gelände unterbringen kann: eine (oder mehrere) Basaltsäulen einzeln dazustellen und Akku darin verstecken.
Oder für Netzbetrieb: 2mm Trittschall-"Füße" unter die Base montieren damit man etwas Freiraum hat und Kabel nach unten und hinten durchführen. Ein Anschlusskabel könnte dann auch unter den Hintergrund-Modulen (s. Wastelands (http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=41864.0)) durchgeführt werden.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 30. Juni 2020, 13:45:36
Mit dem neuen Spacedays-Termin am 24.-25.4.2021 entspannt sich auch für uns die Lage etwas ;)
Natürlich weiterhin unter Vorbehalt, niemand weiß wie die Lage im kommenden Jahr aussieht.

Die Deadline des Gruppenprojekts (03.10.2020) bleibt aber erst einmal bestehen, aus Erfahrung würde nur mehr und mehr die Motivation schwinden, und gegen Jahresende würden wir gerne wieder ein neues Thema anbieten.
Das Siedler-Thema bleibt aber natürlich offen, d.h. es darf/kann/soll auch danach gerne noch weitergebaut werden, und es soll auch weiterhin an den nächstmöglichen Spacedays ausgestellt werden.
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 09. Juli 2020, 10:42:25
Ein paar reale Referenzen, wie sich typischerweise Gebäude und Infrastruktur in eine unwirtliche, neu erschlossene Umgebung integrieren können.
Wenn euch eure Gebäude noch zu "aufgesetzt" und fehl am Platz in eurer Sechseck-Landschaft vorkommen, holt euch hier die richtige Inspiration für Fundamente, Fahrspuren, Materiallager, externe Details etc.
(Ich verlinke hier immer nur ein Bild - unbedingt weitergoogeln)


McMurdo Basis, Antarktis:
Zitat von: https://www.youtube.com/watch?v=Hlnbg20RFRk
(https://i.ytimg.com/vi/Hlnbg20RFRk/maxresdefault.jpg)
(Bis auf die meisten Gebäude) eine schöne Referenz mit unbefestigten Pisten und was so alles in der Gegend rumstehen und -fahren kann. Gerade auch wegen dem dunklen Untergrund.
Und nun wisst ihr auch warum ich zur Zeit Standardcontainer in unterschiedlichen Farbnuancen baue ;)
Bei ca. 1:30 im Video (Link oben im Zitat) sieht man im Vordergrund gut einen Schmelzwassergraben, der in der Größenordnung unserer Sechseck-Spalten sein dürfte, und wie dieser überbrückt wird.



Mauna Kea Observatory, Hawaii:
Zitat von: https://en.wikipedia.org/wiki/Mauna_Kea_Observatories
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a0/JCMT_on_Mauna_Kea.jpg)
Ein Mix aus weit auseinanderstehenden futuristisch anmutenden Kuppeln, mit befestigten und unbefestigten Wegen. Hier natürlich nur ein kleiner Teil.



AEOS, Mount Haleakala, Maui:
Zitat von: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:AEOS_MSSS_GEODSS.jpg
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/49/AEOS_MSSS_GEODSS.jpg/1600px-AEOS_MSSS_GEODSS.jpg)


(Ehemalige) Neumayer II, Antarktis:
Zitat von: https://en.wikipedia.org/wiki/Neumayer-Station_II
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ea/Neumayer_Station_II_2008-02_8.jpg/2880px-Neumayer_Station_II_2008-02_8.jpg)
Das sind nur die Treppenhäuser zum unterirdischen Teil der Station.


Neumayer III, Antarktis:

Zitat von: https://www.br.de/wissen/antarktis-neumayer-iii-station-polarstation-100.html
(https://www.br.de/wissen/neumayer-iii-polarstation-antarktis-station-alfred-wegener-institut-100~_v-img__16__9__l_-1dc0e8f74459dd04c91a0d45af4972b9069f1135.jpg?version=c1e98)

Zitat von: https://en.wikipedia.org/wiki/Neumayer-Station_III
The station's assembly kit was transported to its current position early in November 2007 [...] regular operation of the station began on 20 February 2009

Rund 16 Monate Aufbau, das liegt in der Größenordnung unseres angestrebten Siedlungsalters. 68m × 24m, knapp 30m hoch, unterkellert, und sie kann sogar "laufen".


Und wer noch auf Inspirationssuche nach glaubwürdig anmutender Stations-Architektur ist: Eine Suche nach "Polar Station" gibt generell viele (bereits realisierte) Konzepte her, von ganz simplen Wohncontainern auf Stelzen bis zu futuristischen Gebäuden und "Ufos". Da ist die ganze Welt vertreten, und jeder meint wohl, seinen Expo-Pavillon dort aufbauen zu müssen ;)
Suchtipps:
Kohnen Station
Bharati Station
Halley VI
Taishan Station
Princess Elisabeth Station
Amundsen–Scott South Pole Station
Jang Bogo Station
...

Viel Spaß beim Stöbern!
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 10. September 2020, 08:39:13
Ich hoffe es sind noch ein paar Siedler am Werkeln?

Danke der Nachfrage - Ja, wenn auch schleppend  ;D

Ich bin auch noch dabei. Im Moment aber schleppend.

Ditto. Die Zeit rennt, für mich wird es knapp. Aber ich baue das Modul auf jeden Fall zu Ende.

Ja, die Deadline am 3.10. naht, das halbe Jahr ist schnell vorbei gewesen. Und in der Hitzewelle bin ich auch zu nichts gekommen was Konzentration und Geduld erfordert hätte.
Da die Spacedays verschoben sind, wäre nach wie vor das große Ziel, bei der nächstmöglichen SD-Ausstellung möglichst viele fertige Module zusammenstellen zu können. Natürlich auch solche, die erst nach der Deadline fertig (oder begonnen) wurden.
Trotzdem behalten wir mal den 3.10. im Auge, vielleicht macht der eine oder andere noch einen kleinen Endspurt. Es wäre klasse nochmal Fortschritte eurer tollen Ideen zu sehen :)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 17. Februar 2021, 13:27:30
Ergänzend zu den Beispielen oben: Die Boca Chica Launch Site von SpaceX
Im Video ein paar Schwenks/Zooms was dort so alles herumsteht und -liegt.
Zitat von: https://www.youtube.com/watch?v=anNikdVIPu0&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=anNikdVIPu0


Zitat von: https://www.theverge.com/2020/4/27/21238078/spacex-starship-pressure-test-rocket-texas-development-success
(https://cdn.vox-cdn.com/thumbor/ySZinZEwJHcnMQPgi1QPm_3L17w=/1400x1400/filters:format(jpeg)/cdn.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/19927640/EWT20B5WkAENZlh.jpg)

Zitat von: https://www.teslarati.com/spacex-mars-rocket-test-texas-late-2018/boca-chica-spacex-render-spacex/
(https://www.teslarati.com/wp-content/uploads/2018/01/Boca-Chica-SpaceX-render-SpaceX.jpg)
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: phoxim am 18. Februar 2021, 18:18:15
sehr coole bilder / videos 8) woher stammt das letzte bild? da sieht alles so sauber und aufgeräumt aus ???
gruss
wolfgang
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 18. Februar 2021, 21:53:22
Das letzte Bild ist ein Falcon-9-Startgelände, also laufendes Satelliten-Routinegeschäft sozusagen, während die anderen Beispiele das Experimentalgelände zeigen wo die letzten spektakulären Feuerwerke SN8 und SN9 stattfanden ;). Dort sieht es etwas umtriebiger aus. Vor allem auch, weil da schon die nächsten Experimente gebaut werden, während as aktuelle noch gar nich abgeschlosen ist. Manche nennen das auch "Nose Cone City" ;)
https://pbs.twimg.com/media/Ekd_17tW0AETkYq.jpg
https://cdn.shopify.com/s/files/1/0173/8204/7844/articles/EhWF-aJXkAEij3A_800x.jpg
Titel: Re: Sechseck Kolonie - Die Regeln
Beitrag von: joeydee am 19. Mai 2022, 10:52:45
Wir rücken ja unaufhaltsam auf die Spacedays zu (hoffentlich) :) und der Plan ist nach wie vor, einmal etliche unserer Kolonieteile zusammenzulegen für eine tolle Landschaft.

Hier meine bisherigen Überlegungen dazu:
- Ich stelle voraussichtlich 2 Tische für den GB zur Verfügung. Ich muss noch mit der Orga reden, am liebsten wäre mir eine Aufstellung im Quadrat, evtl. von 3 Seiten für Zuschauer begehbar, statt in Reihe, falls das vom Platz her ginge.
- Tischtuch, schwarze Dekosteine und leere Geländeteile bringe ich mit (neben meinen Koloniebauten versteht sich), so dass man da eine kleine Landschaft bauen kann. Wer mag dockt dann an irgendeiner Seite sein Modul an. Ob Aussteller oder nur zeitweise Gast, das ist dann flexibel, wir können jederzeit passend umgestalten.
- Ich bringe auch Pigmente und Pastellkreide Grau/Schwarz mit, wer möchte kann auch vor Ort noch sein Gelände etwas einstauben und den Nachbargeländen angleichen. Natürlich nur in Absprache, muss nicht.

- Wer spontan z.B. noch einzelne Fahrzeuge bauen will, aber kein Geländestück dazu: Einfach mal machen und mitbringen. Gegen Stibitzen: Draht einkleben, ich hab einen kleinen Handbohrer dabei, kann man dann vor Ort in eins meiner Leergelände bohren, durchstecken und Draht umbiegen.

Damit ich mal den Platzbedarf besser abschätzen kann: Wer schon zu 100% weiß, dass er dabei ist, darf hier gerne mal seine Grundrisse posten.

Edit: Hier das was ich an Bauten (also ohne besagte Leergelände) mitbringe:
(https://www.phoximages.de/uploads/2022/05/i70096biahas.jpg)