Seiten:
Actions
  • #1 von dizzyfugu am 04 Jan 2023
  • Der erste Post für 2023, obwohl das Modell schon um Weihnachten 2022 fertig war - die Bilder zu machen und zu bearbeiten hat eine Weile gedauert. Hier ist jedoch ein Modell der 2.500. Serien-VF-1, oder besser: was aus dem Flugzeug nach seiner feierlichen Auslieferung geworden ist.





    [




    Etwas Hintergrund:
    Anfang 2011 hatte die VF-1-Produktion auf der Erde bereits die 2.500ste Maschine erreicht, eine VF-1J, die bei der feierlichen Auslieferung eine auffällige weiß-blaue Gedenklackierung erhielt, die mit den Logos aller großen Hersteller und Systemlieferanten verziert war. Nach einer kurzen PR-Tour wurde die Maschine (Bu. Nr. 2110406/1) an SVF-1, die berühmte Skull Squadron ausgeliefert, als Ersatz für die abgestürzte VF-1A von Major Yingluck 'Joker' Maneethapo, einem Thailändischen Piloten-Ass aus den ersten Phasen der Zentraedi-Angriffe im Jahr 2009 sowie mittlerweile Anführer des 5. Staffel der Einheit.

    Mit der Möglichkeit als Führungsoffizier, seinem neuen "Reittier" mehr persönlichen Stil zu verleihen, wählte Maneethapo für seine VF-1 den nicht standardmäßigen Modex ML 555 – ein Wortspiel, weil die Fünf in der thailändischen Sprache „ha“ ausgesprochen wird und „555“ dort eine häufige Abkürzung für ist 'Lachen'. Bu. Nr. 2110406/1 behielt dabei die leuchtende PR-Lackierung, da die Primärfarben gut mit der ID-Farbe der „Lazulite“-Staffel der SVF-1 übereinstimmten. Das Flugzeug verlor lediglich die Sponsorenlogos und erhielt stattdessen vollständige militärische Markierungen und taktische Codes, einschließlich des berühmten Totenkopfsymbols der Einheit und des charakteristischen „ML“-Buchstabencodes auf den faltbaren Seitenleitwerken. Die "Nose Art"-Dekoration für das 2.500-jährige Produktionsjubiläum der VF-1 wurde jedoch beibehalten.






    Im SVF-1-Dienst wurde Bu. Nr. 2110406/1 bald mit einem IRST-Tracker aufgerüstet und mit FAST Packs und Avionik für Null-G--Operationen im Weltraum nachgerüstet, da die Einheit auf SDF-1 stationiert und mit dem Trägerschiff ins All gehen sollte. Allerdings wurden nur die Staffeln Nr. 1, 2 und 3 der SVF-1 an Bord der SDF-1 gebracht, als das Schiff die Erde verließ und die restlichen Einheitenteile blieben auf der Heimatbasis auf Ataria Island und wurden mit Aufgaben der Heimatverteidigung beauftragt.

    Im Jahr 2012, am Ende des Krieges, wurde der Lazulite-Flug von SVF-1 an Bord von ARMD-02 (Armaments Rigged-up Moving Deck Space Carrier Ship) verlegt, das umgebaut und an die umgerüstete SDF-1 angedockt wurde, wie ursprünglich beabsichtigt. Dort diente Bu. Nr. 2110406/1 noch im ersten Jahr der New Era 0001 im Jahr 2013, die Maschine des Staffelführers durch eine VF-4 Lightning III ersetzt und an SVF-42 auf der Erde übergeben wurde, wo die Walküre in Standard-UN-Spacy-Farben neu lackiert wurde. Dort diente die Maschine noch bis 2017 und wurde daraufhin ausgemustert und kurzerhand verschrottet, nachdem sie ihre erwartete Lebensdauer bereits überschritten hatte.









    Mehr Infos zum Bau und Hintergründe zur Inspiration (die stammt nämlich aus dem japanischen Magazin 'Model Graphix', Ausgabe April 2001) finden sich hier: https://www.sfmforum.de/index.php/topic,43280.msg288525.html#msg288525
  • #2 von haui am 21 Jan 2023
  • Die Bilder sind klasse geworden
  • #3 von dizzyfugu am 21 Jan 2023
  • Vielen Dank!
  • #4 von Bouq am 23 Jan 2023
  • Das Kit ist sehr schön und die Photomontage wunderbaren :respekt:
  • #5 von dizzyfugu am 25 Jan 2023
  • Das Kit ist sehr schön und die Photomontage wunderbaren :respekt:
    Vielen Dank, aber just FYI - hier ist nichts photomontiert. :police: Die Bilder sind so aufgenommen, wie man es sieht (Modell vor Hintergrund-Poster, z.T. mit Base), nur der Ständer für die Flugszenen und das Fahrwerk sind wegretuschiert und das ganze Bild nachträglich besser ausgesteuert. Es sind aber keine Composings.
  • #6 von Bouq am 26 Jan 2023
  • ach so !
    So... doppelt :respekt:
    :-\

    Ich hatte es nicht gesehen.

    :thumbup:
Seiten:
Actions