Autor Thema:  DeAgo X-Wing  (Gelesen 436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8087
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
DeAgo X-Wing
« am: 31. Januar 2022, 21:07:32 »
Heyhoo Leute. Ich suche nach einer vernünftigen weissen Grundfarbe für den X-Wing. Am besten auf Acrylbasis und dann in Sprühdosen. Wer kann da weiter helfen ?

Online Aktvetos

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 453
    • YT Channel
Re: DeAgo X-Wing
« Antwort #1 am: 31. Januar 2022, 21:57:46 »

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8087
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: DeAgo X-Wing
« Antwort #2 am: 01. Februar 2022, 19:06:26 »
Danke dir Aktvetos. Tamiya kam mir auch in den Sinn. Aber ich brauche ein warmweiß. Das weiß von Tamiya ist glaube ich kaltweiß, also mehr mit blau Anteil. Oder gibt es verschiedene ?

Online Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1754
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: DeAgo X-Wing
« Antwort #3 am: 01. Februar 2022, 19:53:57 »
Hi Roy,

AS 16 ist das grau, was Dymzo für das Modell genommen hat. Finde ich etwas dunkel. Das nennt sich auch Lichtgrau. Ich würde das AS 20 nehmen, der Farbton ist bei mir auch beim Falken zum Einsatz gekommen, aber nicht von Tamiya, sondern von Vallejo, dort 271 Model Air Insignia White.
Ein schwarzes oder graues Wash drauf, dann bekommt man je nach Intensität einen schönen Grauton hin.

Gruß Stefan
MfG Stefan     

Online dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8087
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: DeAgo X-Wing
« Antwort #4 am: 01. Februar 2022, 22:46:12 »
Lichtgrau ist def. zu grau. Revell hatte immer so ein schönes warmweiß, was es aber nicht in so großen Sprühdosen gibt. Ich werde mal deinem Ratschlag nachgehen Stefan.