Autor Thema: ST Expanded Universe 1:2500 Enterprise Flotte  (Gelesen 2524 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
ST Expanded Universe 1:2500 Enterprise Flotte
« am: 22. Oktober 2020, 09:38:28 »
Moin moin liebe Mausfans,

da ich bei der Base meiner großen 1:350 Ente jetzt nun eine Halbjahr lange Blockade habe und auf noch so ein Biest in der Wohnung gerade nicht so die Lust hab
dachte ich mir widme ich mich mal was kleinerem.
Mein Vater hat bald Geburtstag und dieser Mann ist nahezu alleinverantwortlich für meine Star Trek Besessenheit und mein Interesse für Modellbau und da dachte ich
baue ich ihm was schönes. Er hatte in den frühen 90ern ein Modell der Refit, Enterprise D und Excelsior und  musste sein Hobby wegen der Kinder ein wenig an den Nagel hängen.
Ich erinnere mich noch dass er mir damals gesagt hat, es wäre schön alle Enterprises im gleichen Maßstab auf dem Regal nebeneinander stehen zu haben.
Glücklicherweise gibt es genau so ein Kit von AMT , alle Enterprises im Maßstab 1:2500 in einem Set.

https://round2corp.com/product/amt-star-trek-u-s-s-enterprise-box-set-1-2500-scale-snap-model-kits/
Zitat

Das Set hab ich selbst schon seit einer Weile und nutze jetzt die Gelegenheit mich dem einmal zu widmen.
Lasst euch sagen, 1:2500 ist für die Schiffe NX-01 bis zur A schon echt sahnig klein:





Was mir das Leben um einiges erschweren wird ist die aus einer Sektlaune heraus geborene
Entscheidung jedes einzelne Schiff zu beleuchten und das ganze in ein Diorama mit
Sternenhintergrund zu stecken :0 Mal schauen was am Ende da noch draus wird  :smiler6:

Erste Experimente zeigen dass Licht durchaus möglich ist, auch wenn jedes Schiff bis auf
die A, B und E aus eingefärbtem Plastik besteht. Die D zum Beispiel ist grau durchgefärbt :o
Erste Tests zeigen dennoch, dass Licht durchkommt. Man braucht nur viel davon  ;D
 


Die Fenster zu realisieren wäre möglich durch bohren, jedoch sind bei einigen Modellen die
Fenster nicht in das Plastik mit einmodelliert sondern rein auf den Decals existent.  :cussing: :cussing:
Ich habe Builds gesehen wo das Schiff beleuchtet wurde, gebaut, bemalt, die Decals aufgetragen und DANACH die Fenster gebohrt wurden. Das ist mir zu heiß und erste Experimente
haben ergeben, es gibt ein anderen Weg, aber dazu später wenn es so weit ist  ;D

Erstmal habe ich mich an die Schiffe mit weißem Kunststoff gemacht die auch noch die
Kreuzfahrtschiff-Beleuchtung haben, nämlich die A und E.

Bei der A wurde erst ein Verbindungsnippel im Diskus entfernt und beigeschliffen:


Die Lichtkegel wurden erst von innen Maskiert, dann das Schiff mit Stuart Semples
Black 2.0 lichtdicht gemacht.




Darüber kam weiß zur Lichtstreuung.


Das gleiche dann auch bei der E die aber aufgrund ihrer Größe um einiges leichter
zu handhaben ist:



Die ersten Lichttests waren vielversprechend:






Soweit noch im Experimentierstadium, ich gehe nochmal im Detail drauf ein wenn ich die einzelnen Schiffe tatsächlich am Bauen bin.

Die Sekundärhülle der A wurde auch behandelt und verdammt Leute ist das alles mini :o :



Ich bin derzeit noch am Planen wie es weiter geht, Experimente zur Fensterbeleuchtung
gestern waren vielversprechend. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden :)

Stay Tuned und bis demnächst
 :headbang:
« Letzte Änderung: 29. November 2020, 19:09:26 von TWN »
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Online Meister screw

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 516
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2020, 12:45:56 »
......da dachte ich baue ich ihm was schönes....

Bin gerade am überlegen, ob ich dich adoptieren soll...  ;D
Sehr coole Idee, denke er wird sich darüber sehr freuen  :thumbup:
Auf die Beleuchtung bin ich gespannt.
Gutes Gelingen


Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2020, 13:09:11 »
Bin gerade am überlegen, ob ich dich adoptieren soll...  ;D

;D Da hätte mein Frau glaube ich was gegen :D

Das mit der Beleuchtung ist echt so ein Ding. Ich bin ein wenig gezwungen andere Wege zu gehen als ich es bisher gewohnt war
und was ich derzeit plane fühlt sich ein bischen nach "Pfusch it to the limit" und Cheating an, aber ich denke mir alles was zählt
ist dass es gut aussieht.

Und wenn alle Stricke reisen sollen die Teile auch unbeleuchtet gut aussehen, das wird noch schwierig genug ;D
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Online Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4650
    • Web-Portfolio
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2020, 21:10:48 »
Oh, cool, den "Ratheon"-Effekt für die Beleuchtung habe ich in diesem Maßstab nich nicht gesehen. Macht sich gut!
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #4 am: 29. November 2020, 17:49:44 »
So, hier wurde ein wenig still, was aber mehr daran liegt dass ich alle sieben Schiffe gleichzeitig baue :-X

Aber irgendwo muss man ja mal anfangen, daher geb ich euch mal einen Statusbericht über den aktuellen Stand. Ich entschuldige mich für den kleinen
Pic Dump und versuche wo es geht was dazu zu schreiben lasse aber sonst erstmal die Bilder für sich sprechen. Bei Fragen antworte ich natürlich gerne  ;D

Erstmal die TOS Front:

Ich habe versucht so gut es geht die unsäglichen Fenster und die falsche Form der Untertasse passend zu schleifen:




Ich hatte die Schnappsidee die Nav-Blinker zu realisieren. Eine unsägliche Furzarbeit  :kotz:





Leider ist mir einer der Lichtleiter der Untertasse abgebrochen. Ich habe es versucht zu flicken aber denke dass das nicht sehr von erfolg gekrönt sein wird.
Ansonsten hab ich das Ganze dann zusammengebaut, grundiert und versuche bei dem Maßstab zu schleifen und anzupassen was geht. Immer die Angst
im Nacken was kaputt zu machen  :pfeif: :pfeif:





"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #5 am: 29. November 2020, 17:55:12 »
die A habe ich heute bis auf die Gondeln zusammengeschustert. Die Nav-Blinker sind zugunsten des Ratheon-Effektes leider weggefallen.
Es ist bei genauer Betrachtung möglich das alles einzubauen nur derzeit nicht mir und nicht in dem Zeitrahmen den ich habe :-(
Zum Glück hab ich noch einen Satz von den Schiffen, da versuche ich mal rauszuholen was geht, wird aber einiges an Abformen und nachgießen erfordern..  :0







"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #6 am: 29. November 2020, 18:04:45 »
Die B ist neben der A die nächste die wohl zusammenkommt.

Unglaublich, so schön und elegant die Excelsior in meinen Augen auch ist, so plump wurde die Enterprise B durch diese hässliche Geschwulst an der
Sekundärhülle...

Wie bei der A hat auch die B Registerbeleuchtung, ich habe mich hierfür aber eher an der Excelsior orientiert. Erst wurden am PC die Lichkegel modeliert,
dann auf selbstklebendes Papier gedruckt und auf das Modell aufgeklebt.



Was AMT dazu gebracht hat diese unsäglichen Gitterlienien hart in das Modell zu gießen und das auch noch erhaben ist mir ein Rätsel.


Ich habe diese abgeschliffen so gut es geht aber die Sekundärhülle hat sich mit ihrem Wulst als sehr wiederspenstig gezeigt :cussing: :cussing:
Nicht nur hässlich sondern auch nervig das Ding  ;D

Die Umrüstung der Excelsior-Klasse brachte auch zwei zusätzliche Impulstriebwerke was die Gesammtzahl auf vier erhöht... die gehören natürlich auch beleuchtet  :smiler6:




Das Ganze grob zusammengehalten:





Bei den Warpgondeln muss ich mir noch was einfallen lassen. Wenn verbaut wie vorgesehen hängen die "leicht"  :evil6: :evil6:
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 954
  • Make it so!
Re: 1:2500 Enterprise Flotte
« Antwort #7 am: 29. November 2020, 18:34:33 »
Bei der D hab ich mich neben den Triebwerken erstmal um den Deflektor gekümmert. Ich habe noch nie etwas abgegossen, aber hier war es nötig.
Mit Baumarktsilikon wurde eine Form des Delektores gemacht. AMT liefert hier ein Teil, es sollte aber zwei sein um die Beleuchtung herzustellen.
Aus meiner Silikonform habe ich mit klarem 2K-Kleber den Mittelteil der Schüssel nachgegossen:




Aus dem Originalteil wurde dann der Mittelteil ausgefräßt und mein Nachguss zurechtgeschnitten:


Passprobe: Nicht schön aber selten und erfüllt seinen Zweck:


Die eigentlische Schüssel wurde auch noch verschlossen:


Ich konnte es nicht abwarten und musste die Teile schonmal lackieren. Hierzu musste ich für das Mittelteil eine Klebeschablone herstellen.
Die Kontur wurde mittels Klebeband und Bleistifft abgenommen, eingescannt und Bildausschnitte eines Schiffsplans daran angepasst.
Diese wurden dann auf klebendes Papier ausgedruckt, auf Tamyia Tape geklebt und dann mit nem Skalpell zurechtgeschnitten:





Das ganze wurde dann mit Lack versehen. Die Schüssel Signalgelb der Mittelteil zunächst Kupfer. Das war mit dann aber zu krass, daher wurde das Kupfer
mit Ocker abgetönt.






Die untere Hälfte der Untertasse habe ich schonmal mit der Sekundärhüllenoberseite verklebt.
Danach gab es einen Lichttest:



Das Impulstriebwerk musste noch beleuchtet werden. EIne 3mm LED und viel ausgedünntes Plastik:



Vor der E drücke ich mich noch  :smiler6: Bei Ihre müssen viele Kompromisse eingegangen werden und ich weiß noch nicht welche  :(
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de