Autor Thema: Episode 1-3 Revell Venator  (Gelesen 3206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online elend

  • Candidate
  • Beiträge: 75
  • ~____~
    • Andersdenkend
Episode 1-3 Re: Revell Venator
« Antwort #25 am: 04. Februar 2021, 22:32:59 »
Ansonsten schon mal klasse Arbeit. Bin auf mehr gespannt!!!

Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Revell Venator
« Antwort #26 am: 15. Februar 2021, 19:32:33 »
Weiter geht's.

Doc hat natürlich recht mit dem was er sagt. Die Fenster sind alle nochmal dicht gemacht worden.

Dann ging es an die Lackierung. Erst wurde natürlich geprimert, dann black base und die Grundfarbe, die ich selbst zusammengemixt habe.

Danach wurde immer wieder abgeklebt. Die dünnen Streifen und die Flaps wurden in einem anderen Grau gehalten, ein paar Panele wurden farblich abgehoben. Die hellen Panele sind dabei mit der Grundfarbe lackiert worden, die ich für den Zvezda ISD genutzt habe, das waren die selben Farben, aber in anderem Mischungsverhältnis.


Ober und Unterseite soweit fertig "Graubunt"

Dann nochmal mit der Grundfarbe stark übernebelt, um den Kontrast abzuschwächen

Danach wurde für das Rot abgeklebt. Hier habe ich etliche Farbtöne im Vorfeld ausprobiert und auch selbst gemixt...irgendwie war das alles nichts und so bin ich beim simplen "Flat Red" geblieben

Erste Lage Rot

Nahaufnahme der Streifen, die Übergänge wurden im Anschluss noch sauber gemacht

Danach wurden oben wie unten einige Panele im dunklen Rot abgesetzt

Dann noch Details in der Grundfarbe rausgearbeitet und voilá: Da ist sie, soweit fertig lackiert

Erster loser Zusammenbau


Meine Airbrush Pistole und nun auch leider hin. Da hatte sich irgendwo was im Luftkanal verfangen und beim Versuch sie auseinanderzunehmen ist das Gewinde gebrochen. Die Geschütztürme und die Läufe waren zu dem Zeitpunkt zum Glück schon lackiert, sodass ich das Projekt auch ohne die Gun beenden kann.
Einzig die Luftabwehr muss eben von Hand lackiert werden.

Beste Grüße
Porph.

PS: Sorry für die verzerrten Bilder in der Ansicht, in der Vorschau sieht alles normal aus, keine Ahnung warum dann alles verzerrt ist im Beitrag :dontknow:

Offline Dirkvader

  • Candidate
  • Beiträge: 63
Re: Revell Venator
« Antwort #27 am: 15. Februar 2021, 19:56:07 »
Sehr schöne Arbeit Porph. Das mit dem aufkleben mache ich mit einer sehr spitzen Skalpellklinge. Geht bei mir auch mit dem drücken wenn der Kleber ausgehärtet is.
Freue mich auch schon drauf meinen SD in Farbe zu tauchen.

Bleibe weiterhin bei dir dran und bin gespannt wie du weiter machst

Gruß Dirk
« Letzte Änderung: 16. Februar 2021, 09:54:37 von Dirkvader »

Online elend

  • Candidate
  • Beiträge: 75
  • ~____~
    • Andersdenkend
Re: Revell Venator
« Antwort #28 am: 15. Februar 2021, 23:25:44 »
Ja, sieht super aus! Schade, dass ich meinen damals verkaufte. Würde den gerne irgendwann mal bauen.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3151
Re: Revell Venator
« Antwort #29 am: 17. Februar 2021, 00:28:07 »
Sehr schöne Lackierung bisher. Die roten Markierungen sehen aus wie aufgedruckt. :thumbup:

Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Revell Venator
« Antwort #30 am: 17. Februar 2021, 12:25:26 »
Danke euch!

Mal eben ne blöde Zwischenfrage: Lackiert ist die gute mit Mr. Hobby Aqueous Farben, also Acryl. Wenn ich jetzt wash mit Revell Email Farben mache, bekomme ich doch eigentliche keine Probleme, oder doch?:dontknow:

Beste Grüße


Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Revell Venator
« Antwort #31 am: 21. Februar 2021, 12:28:12 »
Sie ist soweit fertig, ein paar Kleinigkeiten müssen noch nachgebessert werden.

Erst gab es ein dezentes wash, dafür muss ich nöchstes mal andere Farben verwenden, bin nicht 100% zufrieden damit.

Dann wurde mit Hilfe von zwei Tamiya Weathering Master Sets und den Pigmenten von Revell ein bisschen weathering/battle damage aufgetragen. An der Oberseite war ich damals an zwei Stellen mit dem Dremel abgerutscht, diese Stellen habe ich nun als Rußspuren kaschiert. Hauptsächlich mit den Revell Pigmenten wurde das realisiert


Dann am Schluss wurden die vier großen Teile (Ober/Unterseite, Triebwerke, Insel) zusammengesetzt und angeschlossen


Bei Ansicht der Cross Sections sind mir die kleinen Flugabwehr Gescütze entlang des Grabens aufgefallen. Da ich sowieso zwei 1/1200 USS Missouris hier hatte, habe ich die Türme der Hilfsartillerie in Zweiergruppen zusammengefasst, lackiert, gealtert und angebracht



Am Ende kamen die Hauptartillerie dran. Die alten Rohre wurden entfernt, das ganze dann geschliffen Loch gebohrt und die gedrehten Rohre eingesetzt. Am Ende das ganze nochmal lackiert und weathering drauf

Galleriebilder kommen die Tage, aber hier schon mal ein Sneak-peak:




Der Venator mag fertig sein, aber das Projekt noch lange nicht. Er hat noch keine Base. Da wir bald von Miete auf Eigenheim gehen,  habe ich nun auch keine Lust noch mehr Löcher in die Wände zu bohren. Außerdem fehlen noch die LAAT-i, die ich hier habe und im Juni wird der Acclamator neu aufgelegt von JPG Productions. Der Plan ist die beiden in ein Diorama zu setzen, der Acci wird gelandet sein, der Venator fliegt.

Beste Grüße
Porph

Offline Dirkvader

  • Candidate
  • Beiträge: 63
Re: Revell Venator
« Antwort #32 am: 21. Februar 2021, 16:50:19 »
Sehr schön anzusehen. Wirklich klasse. Acryl? 

Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Revell Venator
« Antwort #33 am: 28. März 2021, 15:55:39 »
Das mit den Bildern hat nun ein bisschen länger gedauert, sorry. Hier der Link zur Galerie: https://www.sfmforum.de/index.php/topic,43098.0.html

@Dirkvader: Die Hauben sind Acryl von Sora, wenn du das meinst.

Beste Grüße
Porph.

Offline Dirkvader

  • Candidate
  • Beiträge: 63
Re: <span style=
« Antwort #34 am: 30. März 2021, 17:35:57 »
Ja genau das meinte ich. Klasse Arbeit. Bin begeistert 👌

Offline Ushan_Delucca

  • Freshman
  • Beiträge: 19
Re: Revell Venator
« Antwort #35 am: 02. Juni 2021, 00:00:27 »
Absolut fantastisch! Ich fange gerade selber an genau diesem Modell an und das ist wirklich ne große Hilfe. Obwohl ich mir noch ein paar mehr Zwischenschritte gewünscht hätte, besonders was die Lackierung angeht. Ich werde dieses und noch eine andere Version von "Mad Hatter" als Vorlage nehmen. Wenn es nur irgendwie ähnlich gut wird, wäre ich schon begeistert. Mit Sicherheit werde ich etwas länger brauchen und werde mal mit der einen oder anderen Frage auf dich zukommen, wenn das OK ist.

Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Revell Venator
« Antwort #36 am: 02. Juni 2021, 16:20:20 »
Moin Ushan,

Danke für deine Worte. Dir gutes gelingen bei deinem Projekt, vor allem nichts überstürzen. Bei Fragen einfach Fragen, dafür ist das Forum ja da, freue mich auf deinen Baubericht :thumbup:

Beste Grüße
Porph.