Autor Thema: Episode 1-3 Revell ARC-170  (Gelesen 2461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Episode 1-3 Revell ARC-170
« am: 19. April 2020, 10:57:28 »
Hallo miteinand,

ich bin schon wieder mit einem Revell-Modell hier. Wieder ein „Bausatz mit Potenzial“ - „ach, das geht recht schnell, braucht nur ein bisschen Details hier und da…“ Und schon zieht sich das wieder. :0

Der Maßstab liegt irgendwo im Bereich von 1/59 bis 1/70, je nachdem, welche Angaben man als Referenz nimmt. Da die Piloten aber deutlich größer sind als 1/72, würde ich Richtung 1/60 tendieren. Eines der seltenen Male, wo ich mir wünsch, dass ein Modell kleiner wär (1:72)...

Von der ARC-170 gibt es nur wenig Referenzmaterial, ein paar Screenshots und Ortho-Bilder aus einem Buch, da meines Wissens kein physisches Modell für den Film erstellt wurde. Bei vielen Details bleibt daher Interpretationsspielraum. Dafür gibt es etliche schöne Bauberichte, wo man sich Ideen holen kann.

Los gehts mit den Modifikationen:

Die Hauptkanonen wurden ganz vorsichtig mit einem dünnen Fräser im Dremel ausgehöhlt und die hinteren kleinen, nach hinten versetzten Rohre aufgebohrt.



Die gravierten Zeichen seitlich auf der Schnauze wurden mit Superkleber gefüllt und verschliffen. Vorher wurden die Zeichen möglichst unverzerrt fotografiert; daraus lassen sich mit einem entsprechenden Programm später leicht Decals zaubern.
Dann wurde die Öffnung für den Scheinwerfer in der Schnauze ausgeschnitten, um später einen Scheinwerfer hineinbauen zu können.



Auf den Rumpfhälften fehlen viele Gravuren; die die vorhanden sind, scheinen nur als Referenz für die Werkslackierung der Teile gedient zu haben. Also wurden alle fehlenden Gravuren ergänzt und auch gleich die seitlichen Fenster ausgeschnitten.



Auch am unteren Rumpfteil fehlen fast alle Gravuren. Die Bodenplatte wurde mit Styrolplatten verstärkt und der Rest mit Putty gefüllt, um ein Loch für die Halterung bohren zu können.





Die Triebwerksenden sind weitgehend vereinfacht. Also wurden die Enden abgeschnitten, die Halbschalen ein bisschen ausgeschliffen und die Tabs, mit denen die Flügel montiert werden, entsprechend gekürzt.



Aus dem Teleskop-Messingrohr-Sortiment wurde ein Durchmesser gewählt, der gut in die Düsen passt. Dann wurden mehrere Rohrstücke ineinander geklebt, um vom inneren Durchmesser der Triebwerkshälften auf den kleineren Durchmesser zu kommen.



Die sichtbaren Abschnitte wurden mit dünnem Styrol umwickelt, um Details mit Styrolkleber anbringen zu können.





Mit Details, die aus einem Screenshot aus Ep. 3 heraus interpretiert und dann frei ergänzt wurden, schaut das dann so aus:





Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #1 am: 19. April 2020, 11:00:01 »
Bei den Triebwerksschaufeln gibt es eine kleine Unstimmigkeit, bedingt durch die "Faulheit" von Revell. Die Teile für links und rechts sind identisch, wobei ich mir erwarten würde, dass eine Turbine links- und eine rechtsdrehend sein sollte. Das lässt sich schwer ändern. Das Schaufel-Teil wird mittels Zapfen und Ausschnitt positioniert:



Lässt man das so, sind die parallelen Rillen im Zentrum der Turbinenschaufeln einmal orthogonal und einmal parallel zu der Strebe, die quer durch den Einlass verläuft:





Das lässt sich leicht korrigieren, indem man den Zapfen entfernt und dann das Teil um 90° gedreht verbaut.



Außen auf den Verkleidungen der Einlässe fehlen Gravuren. An dem runden Teil ist es nicht so einfach, diese sauber zu positionieren und zu schneiden, aber mit einer Papierschablone mit 45°-Teilung, auf die man das Teil legt, und einem Geodreieck, an dem man die Linien mit dem Bleistift senkrecht nach oben zeichnen kann, funktioniert es ganz gut. Die Linien wurden mit Fotoätz-Sägen vorgraviert, weil die die Spur besser halten als ein Skalpell.



Außerdem fehlen noch Verschlussriegel an ein paar Blechen und eine Menge Nieten; das kommt später noch hinzu.

Die Lüftungsgitter am Flügelansatz sind äußerst schlecht angedeutet, also wurden sie ersetzt.



Auf den klappbaren Flügeln fehlten eine Menge Gravuren und Nieten. Von den aufgesetzten 8 Rippen sollten hingegen nur 7 vorhanden sein, also wurde die äußerste entfernt.



Der aufwändigste Teil an dem ganzen Bau ist die Modifikation bzw. Detaillierung des praktisch „nackten“ Cockpits. Dessen Grundplatte wurde erst mal geändert.



Vorne und hinten wurde eine Cockpit-Innenverkleidung eingezogen und die Löcher in der Außenhaut, wo die Befestigungstabs für die Kanzel durchragen sollten, wurde gefüllt:





Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #2 am: 19. April 2020, 11:01:59 »
Der Copilot sollte eigentlich zum Piloten nach vorne durchschauen können, aber irgendwann hab ich eine Zwischenwand eingefügt und wollte sie dann nimmer rausreißen, als ich den Fehler bemerkt hab. Die Zwischenwand findet sich vl. in der Sonderausstattungsliste des Fighter-Konfigurators…

Die Sitze wurden auch detailliert (noch nicht ganz fertig).





Der Heckschütze muss halt den Bauch einziehen…

Auf das Anfertigen der ganzen Bedienelemente hatte ich mich sehr gefreut - nach ein paar Knöpfen und Schaltern hat sich die Freude dann schnell gelegt. Aber da muss (ok, will…) ich durch. Praktisch alles ist frei erfunden, da die wenigen Screenshots nicht viele Details preisgeben.













Das ist der aktuelle Stand. Nach den ganzen Knöpfen und Schaltern bisher hab ich beschlossen, erstmal ein anderes Modell fertig zu machen, das nur auf seine Lackierung wartet. Danach gehts wieder mit der ARC-170 weiter.

Ich hoffe, es gefällt so weit. Kritik und Anregungen sind wie immer herzlich willkommen. :)

Offline schnoppel

  • Freshman
  • Beiträge: 39
Re: Revell ARC-170
« Antwort #3 am: 19. April 2020, 11:39:27 »
Wow, gefällt mir sehr gut. Beeindruckend  :respekt:
Vorallem das Cockpit hat’s mir angetan. Falls Resin-3D-Druck für dich ein Thema sein sollte, könntest du die Controlpanels recht schnell am PC erstellen und in transluzent drucken. Dann wären die Knöpfe mit einer LED beleuchtbar.

Offline Ramirez

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 457
Re: Revell ARC-170
« Antwort #4 am: 19. April 2020, 13:49:00 »

Sehr tolle Detailarbeiten in dem Massstab.  :respekt:

Ist das der, der von Revell als 1:83 angegeben wird?

Da bleib ich dran. 8)


Grüße aus Hamburg

Offline Hot Rod

  • Ensign
  • Beiträge: 143
  • Old School Kustom Kulture 🎱 ➤ ✌ ★ ☢ ☘ ✠ ♠ ⚑ ☠ 🚀
Re: Revell ARC-170
« Antwort #5 am: 19. April 2020, 19:02:46 »

Schöner Friemelskram   :thumbup:
Gruß
George

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1761
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Revell ARC-170
« Antwort #6 am: 19. April 2020, 19:52:43 »
Klasse, da bleibe ich dran  :thumbup:
MfG Stefan     

Online Meister screw

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 523
Re: Revell ARC-170
« Antwort #7 am: 19. April 2020, 22:03:15 »
Sehr gelungener Start   8)

Online The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 626
Re: Revell ARC-170
« Antwort #8 am: 19. April 2020, 22:10:57 »
Ja, sieht gut aus.

The Doctor

Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #9 am: 20. April 2020, 09:39:13 »
Danke für das positive Feedback! :)

schnoppel, die Idee ist gut, aber da jetzt schon so viel Arbeit drin steckt und ich das nimmer auseinander reißen will, heb ich sie mir für ein anderes Projekt auf.

Ramirez, ich weiß nicht, welchen Maßstab Revell angibt, 1:83 geht sich jedenfalls nicht aus. Es ist nicht die winzige "pocket"-Version.

Online Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7677
Re: Revell ARC-170
« Antwort #10 am: 20. April 2020, 10:45:00 »
Sehr schön! Der Daniel gibt Vollgas. Endlich mal was positives am Corona.  ;D Der Bausatz hat jede Menge potenzial.

Da kommen schöne Erinnenungen hoch. Waren die Kits damals nicht schon vor Episode III drausen? Oder war das Battlefront am PC? Irgendwas war schon früher verfügbar.

Schöne Detailierungen. Eigentlich schade das man zusammengebaut später nicht mehr viel davon sehen wird.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline schnoppel

  • Freshman
  • Beiträge: 39
Re: Revell ARC-170
« Antwort #11 am: 20. April 2020, 11:16:25 »
War auch nur als Erleichterung für zukünftige Projekte gedacht.
Wäre ein Unding, die mühevolle Arbeit wieder zu zerreißen und besser würds mit Drucker vermutlich auch nicht werden.
Kannst du mal ein Foto mit nem Cent oder so zur Größeneinordnung einstellen?

Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #12 am: 22. April 2020, 09:43:36 »
Sicher, hier bitteschön: :)



Wertet das Modell defintitv auf. Um... 1 Cent! ;D

Ja Stefan, ich glaub die waren noch vorm Film draußen. Ich bin damals sofort zum nächsten Spielzeuggeschäft gefahren und hab beide Jedi Starfighter, die ARC-170 und den Tri Droid gekauft... Und dann meine miserablen Modellbau-Fähigkeiten dran ausgelassen. Das ist mit ein Grund, wieso die ARC-170 diesmal richtig gut werden soll - ich will den Schandfleck von damals wiedergutmachen. ;)

Online Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7677
Re: Revell ARC-170
« Antwort #13 am: 23. April 2020, 07:40:44 »
Hab mir den ARC-170 auch ein zweites Mal zugelegt um eine "verbesserte" Version davon zu bauen. Ich glaub ich müsste sogar das Detailkit vom SSM Store dabei haben. Nur wann komm ich dazu..... ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #14 am: 20. Februar 2022, 11:31:19 »
Hallo zusammen,

Ich tu mal so, als würd es hier nennenswerte Fortschritte geben… Zumindest ein bissl was ist geschehen. :angel: Ich hab die Gravuren und Nieten auf den Triebwerkseinlässen fertiggestellt und ein paar Leitungen an den Triebwerken ergänzt, die auf Screenshots von Ep. III zu sehen sind:



Rund um die Fenster hab ich Rahmen hinzugefügt und Gravuren rund um den Droiden und an den Seitenwänden ergänzt. Eine einfache Box-Konstruktion im Inneren hält den Droiden in der richtigen Höhe. Außerdem wurden die Scheiben poliert.





Die Heckplatte wurde rausgeschnitten und eine neue nach innen versetzt, damit hier meine Interpretation der schlecht dokumentierten Heckdetails hinkommen kann. Der Rand unter der Platte wurde geschliffen, sodass er nicht so weit heraussteht.



Und am Schluss hab ich mich noch auf der Rumpfunterseite ausgetobt. Hierzu gibts (denk ich) keine Referenzbilder, also kann man der Kreativität freien Lauf lassen, ohne dass es beweisbar falsch ist. ;)





Zur Zeit modelliere ich diverse Teile, die aus dem 3D-Drucker kommen sollen. Wenn das erledigt ist, fehlt „nur“ noch die Fertigstellung des Cockpits, bevor der Rumpf geschlossen werden kann. Wenn die gedruckten Teile da sind, gibts auch das nächste Update. Bis dann! :)

Offline urban warrior

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1056
  • Master of unfinished Projects
Re: Revell ARC-170
« Antwort #15 am: 20. Februar 2022, 18:31:25 »
Also die Gravuren sind ja echt sauber geworden. Und die Abstände der Nieten/Schrauben so gleichmäßig! :respekt:
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Online joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2407
Re: Revell ARC-170
« Antwort #16 am: 20. Februar 2022, 20:01:50 »
Sehr schöne Arbeit :thumbup:
Als Kid stand ich auf Ausstellungen dann immer vor solchen gepimpten Modellen mit dem Gedanken "He, ich hab genau denselben Bausatz, aber warum sieht der hier so viel besser aus?" ;D
Gruß
Jochen

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3259
Re: Revell ARC-170
« Antwort #17 am: 20. Februar 2022, 22:05:42 »
Sehr schöne Arbeit :thumbup:
Als Kid stand ich auf Ausstellungen dann immer vor solchen gepimpten Modellen mit dem Gedanken "He, ich hab genau denselben Bausatz, aber warum sieht der hier so viel besser aus?" ;D
Das war genau der Grund, warum ich jahrelang hier und in anderen Foren still mitgelesen habe. Ich hatte damals noch kein Internet zu Hause und war regelmäßig am öffentlichen Zugang in der Bücherei und habe seitenweise BBs und Bilder ausgedruckt. :)

Online Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7677
Re: Revell ARC-170
« Antwort #18 am: 20. Februar 2022, 22:58:12 »
Geniale Arbeit Daniel! Superschöne Details :respekt:
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Online darth_daniel

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 518
Re: Revell ARC-170
« Antwort #19 am: 26. April 2022, 22:49:05 »
Danke für das positive Feedback! :) Im Schneckentempo geht es weiter... Ein großer Brocken war das CAD-Zeichnen. Ich lass immer mind. die doppelte Menge an Teilen drucken, falls beim Loslösen vom "Gussast" (Druckast?) was beschädigt wird.




Shapeways hat die Teile dann netterweise auch noch viel schneller gedruckt als ursprünglich geplant:





Besonders bei den Halbringen hätten auch weniger Querstreben gereicht, aber ich wollte einen Verzug der Teile vermeiden. Diese Halbringe kommen an die Triebwerke dran. Zuerst muss ein kleiner Absatz weichen:




Dann werden die Teile vom "Druckast" gelöst...



... und mit sorgsam dosiertem und aufgebrachtem Superkleber angeklebt:




Auch diese kleinen Halbringe sind für die Triebwerke gedacht:





Die Kanonen hab ich auch gleich neu gemacht, weil die im Bausatz unterschiedlich groß sind, was meiner Meinung nach keinen Sinn macht. Ein bissl mehr Details hab ich auch reingepackt Die Sockel sind noch aus dem Bausatz, der Grundkörper und die konische Spitze sind gedruckt und das Rohr ist ein DM 1,4 mm Messingrohr.




Das ist das Detail fürs Heck. Echt beeindruckend, was für winzige Details heutzutage herstellbar sind... Manuell hätte ich das nicht geschafft.



Einige Teile sind noch übrig. Der Bogen kommt unters Canopys hinter die Scheibe des Piloten, die kleinen und großen Klammern sind quasi "Führungen" für die S-Flügel auf den Triebwerken, die runden Teile sind Einsätze für die Düsen und die winzigen Winkelblöcke sitzen auf den Flügeln neben den Triebwerkseinlässen. Beim nächsten Update sollte das alles dann schon verbaut sein.



Ich hoffe, ihr verzeiht mit das "Cheaten" mit dieser neumodischen Technologie und es gefällt trotzdem. :angel:

Offline urban warrior

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1056
  • Master of unfinished Projects
Re: Revell ARC-170
« Antwort #20 am: 27. April 2022, 07:47:51 »
Wieso "Cheaten"? Du hast Zeit und Energie beim Erstellen der CAD Vorlagen investiert und es gehört auch etwas Einarbeitung ins System dazu. Nicht Jeder kann oder mag sich mit CAD auseinandersetzen. 3D CAD und 3D Druck sind zwei der vielen Technologien, die mittlerweile in den Modellbau einzug gehalten haben. Und das Ergebnis spricht für sich. :thumbup:
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Online Meister screw

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 523
Re: Revell ARC-170
« Antwort #21 am: 27. April 2022, 09:52:00 »
Nein, Nein - dieses "Cheaten" geht gar nicht, das hat mit Modellbau nichts zu tun :nein:

;)

Diese Einstellung hatte ich lange Zeit :0
Krampfhaft habe ich versucht B1 Battledroiden in 1:72 zu bauen (schrumpfen, abgießen usw.)
Das Ergebnis: mehr als ungenügend.
Nach langem Hin und Her habe ich mir dann einen kleinen SLA-Drucker gekauft...
Mittlerweile habe ich meine 72er Battledroiden (hierzu an anderer Stelle irgendwann mehr) und bin begeistert, was da mittlerweile möglich ist.
Techniken, die eine Echte Bereicherung für den Modellbau sind.

Sorry, für das "hijacken" :-[

Superarbeit :respekt:
Klasse, was du aus dem Bausatz rausholst

« Letzte Änderung: 27. April 2022, 10:17:35 von Meister screw »

Online Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7677
Re: Revell ARC-170
« Antwort #22 am: 27. April 2022, 13:36:51 »
Du erbärmlicher Cheater von einem Modellbauer du! ;D

Starke Leistung! :respekt::respekt:Wenn die Technik und das Know how warum solltest du das auch nicht nutzen. :thumbup::thumbup:

Der ARC wird ja ultra detailiert! Bin gespannt wie´s weitergeht.

stay on target! ;)
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Online joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2407
Re: Revell ARC-170
« Antwort #23 am: 27. April 2022, 14:08:19 »
So muss das mit dem Detailing :) :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline elend

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 202
  • ~____~
    • Andersdenkend
Re: Revell ARC-170
« Antwort #24 am: 06. Mai 2022, 22:18:41 »
Wirklich hervorragend! Schaue ich gerne weiter zu.