SFMForum Modellbauwettbewerbe und Gruppenprojekte > Phoxim Konvoi - neue Begleitschiffe

 Doc's Tanker

<< < (2/4) > >>

The Doctor:
So, hier geht es ein bisschen weiter. Aus oben genannten Gründen langsamer als gewünscht, aber von jetzt an ist mehr Zeit und ich denke bis zum kommenden Wochenende ist der Vogel soweit, dass ich ans Lackieren kann.

Was hat sich getan?

Ich habe das Loch für die Aufnahme des Stabes für das Display angebracht, einige Stellen bereits detailliert und insbesondere die Triebwerke fertiggestellt. Schließlich soll das ja mal ein schnelles Versorgungsschiff werden, das mit allen Flottenschiffen mithalten kann, also müssen mehr PS her, als die lahmen Maschinen der Radiant geboten haben.
Aber Bilder sagen mehr als Worte und deshalb:









Ein paar Vorarbeiten zu den nächsten Bauschritten sind auch noch gelaufen, aber dafür lohnen sich keine Bilder. Das seht Ihr dann beim nächsten Update, wenn das Schiff hoffentlich bis auf die Farbe weitgehend fertig ist.

The Doctor

joeydee:
Der Antrieb passt sehr gut  :thumbup:
(wenn ich da so zuschaue, muss ich so langsam mal an meine Frachter gehen :pfeif:)

The Doctor:
Puh, lange hat's gedauert, aber das Leben ist etwas mit mir Schlitten gefahren. Erst war in der Arbeit viel los und da hat es zwar zum Basteln, aber nicht zum Schreiben gelangt :0 - die Priorität liegt auf der Hand :angel:.  Dann war ich gerade noch dienstlich 9 Tage in Frankreich und da ging gar nix. Aber jetzt das überfällige Update.

Bis auf die Kommunikationsanlage auf dem hinteren Turm, die ich wegen der Burchgefahr erst nach der vollständigen Lackierung installieren werde, ist der Bau fertig. Die Detailsets von Kotobukya haben mir hier besonders gut Dienste geleistet. Die Idee ist, dass die Hangarsektionen mit der Brückensektion durch Tunnels verbunden sind, die es ermöglichen die beiden Tank und Hangarsektionen im Notfall abzusprengen und der Crew im Kernbereich des Schiffes mehr Sicherheit zu bieten. Dazu sind Schleusen eingebaut, die im Notfall die Bereiche sofort isolieren können. Das ist der Zweck der Konstruktion, die vor dem Brückenturm die großen Seitenrümpfe verbindet.

Hier die  Bilder des Rohbaus:



























Nebenbei habe ich schon mal einen Farbtest durchgeführt, damit ich entscheiden kann, welche Farbtöne für die farblich abgesetzten Panels in Frage kommen (rein oder mit der Grundfarbe gemischt). DieGrundfarbe ist RAL 7025, ein fast weißes grau. Ich benutze gerne Humbrol H 147 (matt), welches bei guter Deckung ausgezeichnete Fließeigenschaften hat und kaum Pinselstriche sichtbar lässt. Das ist wichtig, da die Lackierung weitestgehend mit dem Pinsel erfolgen wird, weil die Airbrush mein bester Freund nicht ist :-\.
Wenn Die Grundfarbe drauf ist, sehe ich auch wo noch gespachtelt oder nachdetailliert werden muss.





Bald geht es weiter...

The Doctor:
So, die Grundlackierung steht und ein paar kleinere Korrekturen wurden auch vorgenommen - hier ein Detail, da etwas spachteln, kennt Ihr ja. Jetzt geht es ans Paneling. Hier der Zwischenstand.











Fortsetzung folgt...

Jenny:
Ich bleibe gespannt weiter dabei.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln
Mobile View