Autor Thema: Weitere Filme & Serien Raumschiff Avalon  (Gelesen 8697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Weitere Filme & Serien Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #50 am: 19. Dezember 2020, 21:46:37 »
Meine selbstklebende Weltraumtapete ist diese Tage hier eingetroffen.
Ich habe diese dann erst mal auf Mass geschnitten. Danach wollte ich dann den ersten Teil auf der Grundplatte kleben.
Das ist leichter gesagt als getan.

1. Versuch Tapete aufgelegt und Blasen. Also wieder abziehen und 2. Versuch.  :thumbdown:

Es hat gefühlt, ewig gedauert aber die Grundplatte ist geklebt. Als nächstes kommt jetzt noch die Rückwand der Vitrine.
Dann Leds einbauen und die Vitrine von aussen weiss bügeln.

Es dauert, aber es wird.


Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #51 am: 20. Dezember 2020, 19:15:53 »
So, die Rückwand ist jetzt auch beklebt. Das sieht schon mal gut aus. :thumbup:

Jetzt kann ich die Rückwand des Rahmens auch verkleben.
Danach steht nur noch das Bügeln des Rahmens und der Einbau der 3mm Leds an.
Die getönten Plexiglasscheiben kommen dann im Januar oder Februar.
Wegen Corona dauert das jetzt leider alles etwas länger.

Online Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 298
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #52 am: 20. Dezember 2020, 22:22:49 »
Wow!  :thumbup: das sieht ziemlich gut aus, tolle Idee die Avalon so zu präsentieren

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #53 am: 29. Dezember 2020, 16:21:37 »
Ich habe über die Feiertage ein wenig weiter gebügelt an der Vitrine.
Die ist jetzt schön weiss gebügelt. Die Scheiben kommen später.
Jetzt muss ich nur sehen, das ich einen Schwerlastkran bekomme, der die tonnen schwere AVALON in die transparenten Alustahlträger einhängt.  ;D
Die LED Beleuchtung in der Rückwand muss auch noch eingeklebt werden.

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #54 am: 30. Dezember 2020, 20:09:50 »
Die Schwerstarbeit ist vollbracht.  ;D

Ein Schwerlastkran war heute vormittag da, und hat die tonnenschwere Avalon in die Vitrine auf ihre transparenten Alustahlträger eingehängt.

Jetzt muss ich sehen, das ich die ganzen Kupferlackdrähte die an der Avalon hängen richtig anschliesse. Da die Avalon sich in der Vitrine langsam drehen soll, werde ich wohl mit Schleifringen arbeiten müssen.

Nächstes Problem ist: Wo stelle ich die Vitrine auf? Meine bessere Hälfte schaut mich schon ganz böse an.  :)

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #55 am: 08. Januar 2021, 23:50:25 »
Ich habe mal ein wenig an der Vitrine weiter gebaut. Ich habe in der Rückwand 3mm LEDS eingebaut. Die weissen Streifen sind Bügelfolie weiss, womit ich die Litzenkabel fest gebügelt habe. Die Leds blitzen, blinken und leuchten, so wie ich mir das vorstelle.  :thumbup:

Was mir nur Sorgen macht, ist die Beleuchtung der Avalon. Da habe ich damals beim lakieren der Avalon wohl etwas Mist gebaut. Vor der Lackierung hat die Bel. einwandfrei funktioniert. Duch die flüssige Farbe der Lackierung habe ich da wohl einen Kurzschluss eingebaut. Seit der Lackierung leuchtet leider nichts mehr.  :(
Ob ich das Problem gelöst bekomme, weiss ich zur Zeit leider überhaupt nicht.

Offline Ramirez

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 442
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #56 am: 09. Januar 2021, 13:46:30 »

Das wird bestimmt ein Hingucker.  :o

Ich glaube nicht, dass es an der Lackierung liegt.
Es sei denn, du hast sie für das Washing in einen Eimer getaucht. :pfeif:

Nach dem Trocknen wird die Farbe wohl nicht leiten. :dontknow:

Hoffe das du das wieder hinbekommst.  :thumbup:
 
Bleibe gespannt dabei.

Grüße aus Hamburg

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #57 am: 09. Januar 2021, 19:34:05 »
Wenn es nicht an der Lackierung liegt, woran könnte es dann liegen??

Und hier mal die Schleifringe, die ich auf dem Plexiglasrohr aufgeklebt habe. Ob ich die alle benötige, hängt davon ab, ob ich die Beleuchtung aktivieren kann.
Bis jetzt habe ich leider nur die blaue Led vom Triebwerk hinten zum leuchten bekommen. :(

Hoffentlich saust die AVALON in der Vitrine nicht durch noch einen Meteoritensturm und wird weiter beschädigt.  ;D
Bis Homestead 2 sind es noch 90 Jahre, da kann noch viel passieren.

Hat hier einer eine Idee, wie ich die Leds wieder zum leuchten bekomme????

Online Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1681
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #58 am: 09. Januar 2021, 20:46:11 »
Hast du Kupferlackdraht genommen? Nicht das da ein Kurzschluss entstanden ist, durch ziehen oder knicken oder ähnlichem. Hatte ich an meiner Midway Station auch.
Hoffe du findest den Übeltäter  :thumbup:

Gruß Stefan
MfG Stefan     

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #59 am: 09. Januar 2021, 21:27:15 »
Ja, es ist Kupferlackdraht den ich überlackiert habe, damit es die gleiche Farbe wie das Raumschiff hat.
Was das jetzt gut oder schlecht??
Ob da was geknickt ist, kann ich dir nicht mal sagen, weil man den Draht jetzt schlecht sieht.

Online Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1681
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #60 am: 09. Januar 2021, 21:46:39 »
Wie Ramires schon sagte, wenn die Farbe Trocken ist, leitet die nicht, hast du die Enden, wo du die Spannungsversorgung anschließt verzinnt? Wenn nicht solltest du das machen, den lackdraht durch abschaben der schutzschicht funktioniert leider nicht immer, kommt immer auf den lackdraht an.
MfG Stefan     

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #61 am: 09. Januar 2021, 21:50:53 »
Stefan, die Enden vom Draht habe ich abgeschabt und verzinnt.
Das habe ich alles schon x mal durch getestet, aber bis jetzt leider keinen Erfolg.

Online Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1681
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #62 am: 09. Januar 2021, 22:23:24 »
Dann habe ich auch keine Idee mehr  ??? leider
Ich hoffe, du findest den Fehler  :thumbup ich drücke dir die Daumen

Schlaf ne Nacht drüber, etwas Abstand, dann kommt vielleicht die Lösung.

Gruß Stefan
MfG Stefan     

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #63 am: 10. Januar 2021, 20:12:30 »
Nach vielen Stunden Suchen und Basteln, muss ich mich wohl so langsam daran gewöhnen, das ich einen Grossteil der Beleuchtung nicht zum leuchten bekomme.

Den Fehler werde ich sehr wahrscheinlich wohl nie finden. Dazu müsste ich ja die ganze Farbe der Avalon abkratzen.
Das ist mir doch zuviel Arbeit, da könnte ich ja gleich eine neue Avalon ausdrucken.
Dieses Modell ist leider suboptimal gelaufen.

Ich werde die Vitrine fertig bauen und auch das Modell in Drehung zu versetzen stellt kein Problem da. Aber die Beleuchtung in den gebogenen Armen wird wohl immer dunkel bleiben.

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #64 am: 16. Januar 2021, 20:24:12 »
Ich bin daher nach gut 1 Woche Denkpause hingegangen, meine Avalon "kaputt" zu machen.
Ich habe von den Kupferlackdrähten den Lack abgekratzt, damit ich besser an die Leds komme.
Fotos von der Avalon gibt es jetzt leider nicht.

Sieht schlimm aus, zu allem Ärger ist mir jetzt auch noch die Spitze der Avalon die aus PLA gedruckt ist abgebrochen.  :'( Muss auch noch wieder angeklebt werden.

Ich bleibe am Ball, aber bis das fertig ist, wird dauern.

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #65 am: 24. Januar 2021, 19:16:33 »
Ich habe mich heute mal ein wenig mit der Elektronik der Avalon und den Beleuchtungsproblemen beschäftigt. Die Led vorne in der Spitze der Avalon wurde erneuert und die Spitze, die mir abgebrochen ist, wieder angeklebt. Die Led die in der Mitte der Avalon war, wurde auch ausgetauscht. Hinten leuchtet eine kleine blaue Led.
Soweit so gut.
Dann bin ich angefangen die 3 Leds auf 2 Schleifringe aufzulöten. Leds sind quasi parallel geschaltet. Led Tester angeschlossen uuuuuund  :thumbdown: leider leuchten nur 2 der 3 Leds.

Frage ist: Warum ???  >:(

Ich war den ganzen Nachmittag auf Fehlersuche, aber ich bin nicht schlau geworden.
Vorne ist eine rote, in der Mitte eine gelbe und hinten eine blaue Led. Warum brennen die rote und die gelbe Led, aber nicht die blaue Led. Wenn ich die blaue Led vom Schleifring ablöte und teste, leuchtet die herrlich blau. Sobald ich wieder am Schleifring anlöte, leuchten nur die rote und die gelbe, obwohl alle 3 Leds am gleichen Stromkreis hängen.
Die Leds werden später an einer KSQ angelötet und mit 6V betrieben

Hat das evtl. etwas mit der unterschiedlichen Durchflussspannung der Leds zu tun??

Ich hoffe, das mich hier einer verstanden hat und mir bei meinem Problem helfen kann.

Die Beleuchtung in den 3 gedrehten Armen ist nach wie vor tot. Da leuchtet garnichts.
Ich habe schon mit dem Durchgangsprüfer die Kupferlackdrähte durch gemessen aber leider noch keinen Erfolg gehabt.
So allmählich entwickelt sich die Avalon zum Alptraum.  :'(

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #66 am: 30. Januar 2021, 20:19:21 »
Ich habe heute abend meinen 3D Drucker wieder am laufen, damit der mir ein neues Avalon Namensschild in PLA ausdruckt. Druckzeit 15,5 Std in höchter Auflösung 0,06mm.
Das alte Namenschild, welches ich hier schon liegen habe lässt nicht genug LED Licht durch. Man kann den Text Passangers Avalon trotz Led Beleuchtung von innen nicht lesen. Mist.  >:(


Hat es hier im Forum Änderungen gegeben??

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1017
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #67 am: 31. Januar 2021, 12:30:20 »
Hallo!

Mit den LED warst Du schon auf der richtigen Spur: Schaltest Du unterschiedliche LED parallel, braucht jede LED einen eigenen Vorwiderstand. Der Strom nimmt den Weg des geringsten Widerstandes (für eine LED läßt sich im Arbeitspunkt ein Ersatzwiderstand berechnen - Spannung durch Strom). z.B.: Eine 2V-20mA-LED parallel zu einer 3V-20mA-LED wird wesentlich heller leuchten als diese, weil ihr Ersatzwiderstand deutlich geringer ist - sie braucht einen Vorwiderstand, damit durch beide LED der gleiche Strom fließt.
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #68 am: 31. Januar 2021, 21:38:22 »
Ich werde die Leds an KSQ anlöten. Dann ist Ruhe, was die Eingangsspannung angeht.

Ich war dieses WE wieder ein wenig fleissig und habe mir das Namenschild der Avalon im 3D Drucker neu ausgedruckt. Zeit 15,5 Std. Das alte Namensschild lies nicht genug Licht hindurch, wenn die Led Beleuchtung eingeschaltet war. Jetzt ist alles gut und auch die Beleuchtung ist so, wie ich es wollte.  ;D

Ebenfalls habe ich auf der Rückseite der Grundplatte eine Nut gefräst, wo das Litzenkabel eingelegt wird. Die Rinne wird danach mit weisser Bügelfolie zugebügelt. Ist die Zuleitung für das Namensschild.

Offline alf-1234

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 239
Re: Raumschiff Avalon
« Antwort #69 am: 04. Februar 2021, 18:12:57 »
Der Postbote war da, super.;D

Der hat mir heute 2 kleine Tüten KSQ gebracht.
Jetzt kann ich die an meine Leds anlöten und gut ist es.
Dann fehlen nur noch die 4 Plexiglasscheiben und das Projekt Avalon ist
abgeschlossen.:thumbup: